Nachhaltig feiern – So geht’s!

nachhaltig feiernWer einmal damit anfängt, Nachhaltigkeit in seinen Alltag zu integrieren, wird schnell feststellen, dass man alles, aber auch wirklich alles nachhaltig gestalten kann. Aus diesem Grund beschäftige ich mich heute mit dem Thema Nachhaltig feiern.

Ich beziehe mich sowohl auf private Feiern im familiären und freundschaftlichen Umfang, als auch auf ein nachhaltiges Veranstaltungsmanagement für Unternehmen.

Nachhaltig feiern – zu welchen Anlässen lohnt es sich

Praktisch jede Veranstaltung kann nachhaltig ausgerichtet sein. Man muss nur wissen wie. Da dem Spektrum keine Grenzen gesetzt sind, lohnt es sich also, zu folgenden Anlässen das Thema Nachhaltigkeit zu integrieren.

Auf privater Ebene:

  • Geburtstage
  • Hochzeiten und Jubiläen
  • Sommerliche Grillparties
  • Weihnachten
  • Traueranlässe
  • u.v.m.

Im Unternehmen:

  • Tagungen, Kongresse und Messen
  • Weihnachtsfeiern, Jubiläen und andere betriebliche Feste
  • Firmenausflüge
  • etc.

Auch bei öffentlichen Events und Veranstaltungen ist es mittlerweile unabdingbar, das Thema Nachhaltigkeit zu integrieren. Schließlich gibt es immer mehr aufmerksame Menschen, die Fragen stellen oder Kritik äußern.

Nachhaltig feiern – Wo fange ich an?

Bei einem nachhaltigen Veranstaltungsmanagement handelt es sich um die Planung von Veranstaltungen im Sinne der Nachhaltigkeit. Demnach müssen bei der Planung, Konzeption, Durchführung und Kontrolle von Veranstaltungen insbesondere ökologische, ökonomische und soziale Aspekte berücksichtigt werden. Letzteres beruht auf den drei Säulen der Nachhaltigkeit „Ökonomie“, „Ökologie“ und „Soziales“. Dies kann sowohl auf einen kleinen als auch auf einen großen Rahmen angewandt werden. Lediglich die Akteure, die zu Rate gezogen werden, ändern sich unter Umständen.

Es gibt viele Bereiche, die beim Thema „nachhaltig feiern“ bedacht werden können. Diese möchte ich nun nach und nach auflisten und beschreiben.

Nachhaltig feiern – Welche Bewirtung ist nachhaltig?

Kürzlich habe ich einen Beitrag zum Thema „Nachhaltig kochen“ für Autarkia geschrieben. Die darin aufgelisteten Tipps, lassen sich auch hervorragend auf Veranstaltungen anwenden. Demnach ist eine Bewirtung, die auf folgende Punkte setzt, nachhaltig:

  1. Regionale und saisonale Lebensmittel verwenden
  2. Biologische Lebensmittel einsetzen
  3. Den Einsatz von Fleisch, Fisch und tierischen Erzeugnissen reduzieren
  4. Unverpackt einkaufen
  5. Frische Produkte einsetzen

Hinzu kommen folgende Tipps:

  1. Kaffee, Tee und Kakao aus fairem Handel beziehen
  2. Beim Angebot von Fisch sollte darauf geachtet werden, bereits bedrohte Fischarten nicht zu verwenden sowie Fische aus nachhaltigem Fang zu bevorzugen.
  3. Die Bereitstellung von Leitungswasser in Karaffen.

Im heimischen Bereich lässt sich dies recht einfach umsetzen. Auch wenn man ein Restaurant als Veranstaltungsort wählt, lohnt es sich, mit dem Küchenchef die Bewirtung abzusprechen und um die Umsetzung der eben genannten Punkte zu bitten. Sicherlich wird nicht alles sofort machbar sein. Jedoch gibt dies gleichzeitig einen Anstoß bei dem Restaurant, was viel Gutes nach sich ziehen kann.

Wird die Bewirtung durch eine Cateringfirma umgesetzt, so kann man von vornherein ein Cateringunternehmen wählen, das nachhaltig wirtschaftet. Einige Caterer führen sogar das Bio-Siegel. Auch das Angebot von vegan/vegetarischen Caterern existiert. Meist genügt eine kurze Recherche in Suchmaschinen, um einen passenden, nachhaltigen Caterer in der eigenen Stadt bzw. Umgebung zu finden.

Nachhaltig feiern – Die Wahl des Veranstaltungsortes

nachhaltig feiernUm einen nachhaltigen Austragungsort für seine Veranstaltung zu finden, empfiehlt es sich, sich eigene Kriterien zu überlegen, die einem wichtig sind. Beispiele dafür sind:

  • Ist eine Zertifizierung vorhanden? (Certified Green HotelGreen GlobeBio-Siegel etc.)
  • Wird eine nachhaltige/ökologische Bewirtung angeboten?
  • Ist der Veranstaltungsort leicht mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen?
  • Stehen ggf. Leihfahrräder oder Leihautos (z.B. Multicity CarsharingDriveNow oder Car2go) zur Verfügung?
  • Werden durch meine Veranstaltung Anwohner oder Tiere gestört?
  • Ist das Gebäude selbst nachhaltig erbaut?
  • Bezieht der Veranstaltungsort Ökostrom?

Natürlich kann hier jeder selbst entscheiden, wieviele und welche weiteren Kriterien zutreffen müssen, damit ein Veranstaltungsort in die engere Wahl genommen wird.

Nachhaltig feiern – Mobilität, Energie und Klima

Ziel einer jeden Veranstaltung sollte es sein, möglichst klimaneutral zu handeln. Dafür lohnt es sich folgende Punkte zu berücksichtigen:

  1. Reduzierung der Umweltbelastungen, die durch den Transport der Veranstaltungsteilnehmer*innen entstehen.
    • Nutzung von klimaneutralen Verkehrsmitteln wie der Bahn oder klimaneutral wirtschaftenden Busunternehmen (möglich z.B. bei Flixbus)
    • Wahl von Veranstaltungsorten, die mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut zu erreichen sind, bestenfalls auch zu den gewählten Veranstaltungszeiten
    • Das Bilden von Mitfahrgelegenheiten
    • Shuttle Service zum Hotel/Transportmedium ab und zu dem Veranstaltungsort
  2. Kompensation der mit der Veranstaltung verbundenen Treibhausgasemissionen
  3. Kompensation von Flugreisen
  4. Eine Empfehlung ist, alle Tagungs- und Konferenzräume nicht über 20°C zu heizen, nicht weniger als 6°C unterhalb der Außentemperatur zu kühlen.

Nachhaltig feiern – Marketing, Werbung und Druckerzeugnisse

Eine Veranstaltung, egal ob privat oder beruflich, will gut beworben werden, damit möglichst viele auf sie aufmerksam werden. Dazu bieten sich eine Webseite, Veranstaltungseinladungen in öffentlichen Netzwerken, aber auch das Drucken von Einladungen an. Auch gibt es viele Veranstaltungen, für die weitere Druckerzeugnisse nötig sind. Für Hochzeiten oder Jubiläen benötigt man z.B. meist eine Einladung, Tischkarten und Menüs. Für Großveranstaltungen werden oftmals Poster und Broschüren erstellt. All dies kann nachhaltig erzeugt werden.

 

 

  1. Die Wahl der richtigen Druckerei ist das A und O. So gibt es z.B. nachhaltige Druckereien, die klimaneutral wirtschaften, ökologische Materialien einsetzen und die Ware klimaneutral versenden.
    1. ClimatePartner und natureOffice zeichnen beispielsweise nachhaltige, klimaneutral wirtschaftende Unternehmen aus.
    2. Beim Druck achtet man bestenfalls auf den Einsatz FSC-zertifizierter Materialien wie Papier und Pappe.
    3. Ökologische Druckereien nutzen auch ökologische Farben, die keine umweltschädigenden Gifte in sich tragen.
    4. Sogar vegane Druckereien gibt es, die z.B. einen Leim einsetzen, der nicht auf Tierknochen basiert.
  2. Der Versand der Druckerzeugnisse erfolgt am besten klimaneutral. Die Deutsche Post bietet diese Versandart an.
  3. Webseiten können bei nachhaltigen Anbietern gehostet werden und mit Ökostrom betrieben werden.
  4. Es lohnt sich ebenfalls, auf das Umweltkonzept der Veranstaltung aufmerksam zu machen. Einerseits ist es bereits vielen Menschen wichtig, ihrer Umwelt so wenig wie möglich zu schaden, andererseits geht man so mit einem guten Beispiel voran und animiert auch andere Veranstalter.

Wer unbedingt Druckerzeugnisse für die Bewerbung seiner Veranstaltung benötigt, achtet am besten darauf, die Papierflut so gut es geht einzudämmen, beidseitig zu drucken und wie bereits erwähnt nachhaltige Materialien einzusetzen. Auch nicht-zertifizierte oder -ausgesprochene Ökodruckereien handeln häufig umweltfreundlich bzw. bieten den Einsatz nachhaltiger Materialien auf Anfrage an. Hier lohnt es, nachzufragen!

Nachhaltig feiern – Soziale Aspekte

Ein wichtiger und nicht zu verachtender Punkt in der Thematik des nachhaltigen Feierns ist, soziale Aspekte zu integrieren.

  • Es ist wichtig, behinderten Menschen einen uneingeschränkten Zutritt zur Veranstaltung einzuräumen. D.h. es ist zwingend nötig, z.B. Rollstuhlfahrern einen barrierefreien Zutritt zur Veranstaltung zu ermöglichen.
  • Für Personen mit Handicaps, wie Seh- oder Hörbehinderungen, sind bei Bedarf Maßnahmen umzusetzen, die ihre Teilnahme an der Veranstaltung ermöglichen
  • Die Grundsätze des Gender Mainstreaming sind sowohl bei der Vorbereitung als auch bei der Durchführung der Veranstaltung zu berücksichtigen
    • Bei der Anrede von Personen ist es ratsam, entweder das Gender Gap (Bsp: Teilenehmer_innen) oder ein Sternchen (Teilnehmer*innen) zu verwenden, um nicht nur Frauen und Männer, sondern auch Menschen anderer Geschlechter zu berücksichtigen.

Nachhaltig feiern – Abfallmanagement

Wie heißt es so schön, der beste Müll ist der, der erst gar nicht anfällt. Das gilt auch oder gerade für Veranstaltungen. Um ein gutes Abfallmanagement während einer Veranstaltung umzusetzen, sind folgende Punkte zu beachten:

  • Die Vermeidung bzw. Reduktion von Abfall; auch Zero Waste Veranstaltungen sind möglich wie man in diesem Blogbeitrag von Wastelandrebel nachlesen kann
  • Das Aufstellen von verschiedenen Abfallbehältern, um Müll gut zu trennen
  • Das Einsetzen von ökologischen Verpackungsmaterialien, z.B. Mehrweg
  • Möglichst wenig Papier bereits im Vorfeld einsetzen

Nachhaltig feiern – Ein kurzes Resümee

Die vorangegangenen Punkte haben deutlich gezeigt, dass „nachhaltig feiern“ keine Utopie ist. Zwar ist es mit einem gewissen Aufwand verbunden, jedoch lohnt sich der Rechercheaufwand. Denn der Einsatz von Nachhaltigkeit sorgt häufig sogar dafür, dass ein Konzept noch einmal durchdacht wird und letztlich sogar günstiger umzusetzen ist, als eigentlich gedacht. Wer weniger Materialien einsetzt, bezahlt auch weniger. Setzt man auf regionale und saisonale Speisen, muss man den Transportweg nicht mitbezahlen. Wer die Umwelt schont, wird mit einem besseren Gewissen belohnt.

Noch mehr über das Thema „Nachhaltig feiern“ erfahren die Besucher der Green World Tour Messen. Hier kann man direkt auf der Veranstaltung feststellen, wie Nachhaltigkeit integriert wird und außerdem mit wunderbaren Akteueren in Kontakt treten.

Gastautorin: Dieser Beitrag wurde von Julia verfasst. Sie
ist als Freelancerin im Online Marketing tätig und bloggt
auf "Der Veg ist das Ziel" über ein nachhaltiges Leben und köstliches gesundes
Essen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.