Veröffentlicht am

Tiny House Oskar kommt nach Hamburg, Berlin und Münster

 

Tiny House Oskar von Wohnwagon kommt zur Green World Tour Hamburg, Berlin & Münster

Oskar, das autarke Tiny House der Firma Wohnwagon, geht im September auf Deutschlandtournee. Stationen seiner Reise sind die Green World Tour Messen in Hamburg (14. & 15. September), Berlin (29. & 30. September) und Münster (06. & 07. Oktober). Messebesucher können das legendäre mobile Eigenheim aus Österreich besichtigen, mit den Erbauern plaudern und sich in Vorträgen informieren.

Die Tiny Houses der Firma Wohnwagon werden in einer Manufaktur in Niederösterreich individuell geplant und gefertigt. Die kleinen Häuser dienen als Vorzeigeobjekte, wie Bauen in Zukunft aussehen könnte: Reduziert auf das Wesentliche, gebaut aus natürlichen Baustoffen, mit autarker Versorgung im geschlossenen Kreislauf und einer vielseitigen Nutzung.

Ein paar Fragen an Theresa Steiniger, der Geschäftsführerin von Wohnwagon.

Liebe Theresa, Wohnen auf kleinem Raum – worin genau liegt der Reiz?

Ich denke, dass der eigentliche Luxus unserer Zeit in der Reduktion liegt. Zu Beginn jedes Projekts steht bei uns die Frage: Was brauchst du eigentlich für ein gutes Leben? Was macht für dich gutes Wohnen aus? Meist gelangt man darüber zu der Erkenntnis, dass es gar nicht viel braucht, das Wenige sollte dann aber wirklich durchdacht und hochwertig sein!

Autarkes Wohnen ohne Strom, Gas und Wasseranschluss. Wie ist das überhaupt möglich?

Wir haben viel Zeit und Energie in die Entwicklung von Kreislaufsystemen gesteckt, die ein Wohnen mit der Natur ermöglichen und gleichzeitig einen hohen Wohnkomfort bieten. Wir verwenden z.B. eine Solar-Holz-Zentralheizung, eine große Photovoltaikanlage und haben unsere eigene Grünkläranlage oben am Dach, die das benutzte Wasser reinigt. Dank der Bio-Toilette kommt das Haus ohne Kanalanschluss aus. Diese Autarkiemodule haben wir für den Wohnwagon entwickelt, sie sind aber auch für andere Anwendungsfälle nutzbar! Vom selbstgebauten autarken Tiny House bis zum Einfamilienhaus bieten wir Lösungen für Selbstversorgung.

Ausstattungsvariante des Wohnwagon mit Holzofen

Was muss ich machen, wenn ich in einem Tiny House wohnen möchte?

Wir sagen immer: Dream Big, live small! Alles beginnt mit der persönlichen Wunschliste ans Christkind, wenn sich im Kopf langsam ein Bild formt, was man sich wünscht, tritt man am besten direkt mit uns in Kontakt. In einer gemeinsamen Planung entwickeln wir dann die optimale Lösung für den kleinen Raum! 

Bekommen alle Tiny Houses bei euch einen Namen?

Ja! Unsere Familie ist mittlerweile ganz schön groß, aber jeder Wohnwagon bekommt einen eigenen Namen. Da gibt’s neben Oskar auch Fanni, Karl und Fridolin, Ludwig, Emma und Frieda, Fränzi und die Franka! Eine bunte Runde, jeder Wagen hat seinen eigenen Charakter und es macht uns große Freude, die schönen Einzelanfertigungen mit unseren Kunden zu entwickeln.  

Ihr möchtet Oskar und seine Erbauer treffen? Die Green World Tour Messen machen’s möglich!

Green World Tour Hamburg am 14. & 15. September, Campusgelände der Universität Hamburg, Von Mellepark 8, 20146 Hamburg

Green World Tour Berlin am 29. & 30. September, SEZ Berlin, Landsberger Allee 77, 10249 Berlin (Friedrichshain)

Green World Tour Münster am 06. & 07. Oktober, Mensa am Ring, Domagkstraße 61, 48149 Münster

Ausführliche Infos und eine Onlineanmeldung zu den Green World Tour Messen gibt‘s unter autarkia.info

Veröffentlicht am

Green World Tour Nachhaltigkeitsmesse feiert erfolgreiche Premiere in Wien

Green World Tour Nachhaltigkeitsmesse feiert erfolgreiche Premiere in Wien

Wien. Österreich soll noch nachhaltiger werden, in diesem Punkt sind sich viele Bewohner der Alpenrepublik einig. Wie dies ganz praktisch in kleinen und auch großen Schritten gelingen kann, zeigte die Green World Tour- Nachhaltigkeitsmesse bei ihrer Österreich-Premiere in der METAStadt Wien am letzten Wochenende. 75 Aussteller präsentierten neueste Produkte und Dienstleistungen für den grünen Lebensstil.

Ob E-Autos, -Roller und -Motorräder, vegan-ökologische Kost, faire Mode und Bio-Stoffe oder Kinderspielzeug aus nachhaltigem Holz –  alle Bereiche, in denen Privatpersonen und Gewerbetreibende ihren Alltag grüner gestalten können, waren vertreten. „Die Messe ist cool und vielfältig, es ist wirklich für jeden etwas dabei. Ich selbst bin Grafikerin und habe hier zum Beispiel eine nachhaltige Druckerei kennen gelernt“, berichtete Besucherin Sophia aus Wien.

Ein wahrer Publikumsmagnet war als Mitveranstalter der Messe die Firma Wohnwagon, die mit ihrem Tiny House auf Rädern zeigte, wie schön das Wohnen auf wenigen Quadratmetern sein kann. Klar, dass hier die Sehnsüchte der Großstädter geweckt wurden und der ein oder andere Besucher schon vom ortsunabhängigen Leben im eigenen kleinen Häuschen träumte. Auch der Wiener Paul war in die METAStadt gekommen, um den Wohnwagon zum wiederholten Male live zu sehen: „Ganz autark leben, das ist natürlich etwas, was ich im Hinterkopf habe.“ Welche Schritte dafür genau unternommen werden müssen, erläuterte das Team von Wohnwagon in mehreren Vorträgen und reihte sich damit in das vielfältige Informationsprogramm der Messe mit mehr als 60 Vorträgen ein.

„Das Publikum hier war sensationell gut“, zeigte sich Thomas Stauss von Lastesel begeistert, der Cargo Bikes als Alternative zum Automobil anbietet. „Die Leute hatten sich schon vorher informiert und kannten sich aus. Unsere Räder waren ständig unterwegs.“ Daniel Tocca vom nachhaltigen Mode-Label RE-BELLO  freute sich ebenfalls über das große Interesse an seinen nachhaltigen Kleidungsstücken. „Es ist wirklich toll, dass wir die grüne Welt einen Schritt weiter gebracht haben, auch in Wien. Jeder kleine Tropfen im Ozean ist ein Tropfen mehr.“

Solch positives Feedback sorgte natürlich auch beim Messe-Veranstalter für Freudestrahlen. „Wir freuen uns sehr, dass unsere erste Green World Tour in Österreich, die auch gleichzeitig unsere Messe-Premiere außerhalb Deutschlands war, so gut angenommen wurde. Den Wienerinnen und Wienern liegt das Thema Nachhaltigkeit offensichtlich sehr am Herzen“, resümierte Michael Lülf, Geschäftsführer der Autarkia GmbH. Die Firma aus dem Nordwesten Deutschlands veranstaltet die Green World Tour seit dem letzten Jahr in deutschen Großstädten wie Berlin, Hamburg und München. Wien hat dem Team so gut gefallen, dass es im nächsten Jahr eine Fortsetzung geben soll, versicherte Lülf: „Wir kommen im Frühjahr 2019 mit der Green World Tour wieder in die Stadt.“

Pressekontakt Green World Tour Wien 2018
Michael Lülf | Geschäftsführer Autarkia GmbH | presse@autarkia.info | https://autarkia.info/presse

Bilder: © Philipp Lipiarski

Veröffentlicht am

Green World Tour Wien feiert am 5. und 6. Mai Premiere

Green World Tour Wien feiert am 5. und 6. Mai Premiere

Messeposter Green World Tour Wien 2018

Wien. Die Green World Tour Messe öffnet am 5. und 6. Mai erstmals in Wien ihre Tore. „Wir stellen die Vielfalt der Nachhaltigkeit vor“, beschreibt Michael Lülf vom Veranstalter Autarkia GmbH das Messekonzept. Aufgeteilt in die vier Messebereiche Technologie & Wissenschaft, Lifestyle & Konsum, Studium & Karriere sowie Nachhaltige Banken & Versicherungen werden in der METAStadt Wien mehr als 1.000 innovative Produkte und Inspirationen für ein nachhaltiges Leben präsentiert. Denn die Produkte und Dienstleistungen der Aussteller zeigen den Messebesuchern konkrete Anwendungsmöglichkeiten von mehr Nachhaltigkeit im Alltag auf.

Zudem erwartet die Besucher ein spannendes und umfangreiches Vortragsprogramm zu den unterschiedlichen Themenfeldern. Bürger und Gewerbetreibende können sich in mehr als 60 Vorträgen namhafter Referenten zu nachhaltigen Themen wie E-Mobilität, solares Bauen, Autarkie, gesunde Ernährung, grüne Geldanlagen, Studiengänge mit Nachhaltigkeitsschwerpunkt oder neue Konsumkonzepte informieren.

Teil des Messeprogramms ist auch die Vorführung des Kinofilmes „Power to Change“, der eindrucksvoll aufzeigt, wie die Energiewende von jedermann angestoßen, mitgetragen und im Alltag verankert werden kann.

Schlemmen bei Food Trucks und Ausstellern, Shoppen auf dem Green Lifestyle Market, Kennenlernen zukunftsweisender Bau- und Autarkie-Konzepte oder Ausprobieren von Elektromobilität machen die Messe zu einem spannenden Erlebnis-Ausflug. Als besonderes Messe-Highlight zeigt der Mitveranstalter Wohnwagon, wie Wohnen auf kleinstem Raum mit nachhaltigem Schwerpunkt realisiert werden kann. Auch für die junge Generation gibt es besondere Angebote von Kinderschminken über Bastelangebote bis zu einer Messe-Rallye.

Eckdaten zur Green World Tour Messe Wien

Motto: Die Vielfalt der Nachhaltigkeit auf einer Messe erleben
Datum: 5. & 6. Mai 2018
Öffnungszeiten: Samstag 11-19 Uhr, Sonntag 10-18 Uhr
Ort: METAStadt, Dr Otto-Neurath-Gasse 3, 1220 Wien
Eintritt: 8€ (6€ bei Online-Voranmeldung), Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre kostenlos

Weitere Infos zu den Messehighlights gibts auf der Messeunterseite Green World Tour Wien 2018

Veröffentlicht am

Wie mache ich mein Zuhause energieunabhängiger?

Mit der Sonne kostenlos saubere Energie für Ihr Zuhause erzeugen? Unabhängig von fossilen Brennstoffen werden? Auf der Green World Tour in Wien haben Sie am Stand von Clicksolar die Möglichkeit sich beraten zu lassen, wie Sie Ihr Zuhause zukunftsfit gestalten und mehr Energieunabhängigkeit erreichen können.

Wir verbinden unterschiedliche Technologien zu einem Gesamtkonzept

Wir haben es uns zum Ziel gesetzt aktiv die Energiewende mitzugestalten und es Ihnen zu ermöglichen Ihre Energiezukunft selbst zu bestimmen. Ob Sie gerade ein neues Heim planen oder Ihr bestehendes sanieren möchten, wir bieten One-Stop Lösungen für Ihren gesamten Energiebedarf und setzen auf Technologien der erneuerbaren Energie.

Egal ob Sie mit einer Photovoltaikanlage den Strom für Ihre Wärmepumpe erzeugen oder damit ihr E-Auto bequem zuhause laden, wichtig ist, dass die einzelnen Energiesysteme miteinander kommunizieren und diese optimal auf Ihren Verbrauch abgestimmt sind. Nur so können Sie sicher gehen, dass Sie den Großteil der selbst produzierten Energie auch selbst verbrauchen. Sie selbst sind nämlich der Energieanbieter mit dem besten Tarif.

Photovoltaikanlage „in the making“

In diesem Zusammenhang gibt es auch Möglichkeiten die Energie zu speichern und erst zu verwenden, wenn Sie diese wirklich brauchen. Sie merken bereits die Spielwiese mit Sonnenenergie ist vielfältig, wir helfen Ihnen gerne ein gesamtheitliches Energiekonzept zu planen und umzusetzen.

Vater und Sohn wollen gemeinsam die Energiewende aktiv gestalten

Unter www.clicksolar.at können Sie sich bereits vorab ein Richtangebot für Ihr Energiepaket einholen. Nehmen Sie dann gerne Ihre Ideen oder Pläne mit und wir überlegen uns gemeinsam eine individuelle Lösung für Ihr nachhaltiges Energieprojekt.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch auf der Green World Tour Wien am 5. und 6. Mai 2018 und bieten auch die Möglichkeit Beratungsgespräche vor Ort zu buchen.

 

Veröffentlicht am

E-Mobilität in Wien erleben

E-Mobilität in Wien erleben

E-Autos, E-Motorräder, Lasten-E-Bikes und E-Roller warten auf Sie!
Lernen Sie die Elektromobilität in ihrer schönsten Form kennen – live und hautnah.
Die Green World Tour Wien am 5./6. Mai macht’s möglich!
Unter anderem mit dabei:

  • Tesla Model X oder Model S
  • E-Golf
  • BMW i3
  • Kia Soul EV
  • E-Motorräder von Zero Motorcycles
    (bitte Helm mitbringen für Probefahrten)
  • E-Roller von Kumpan Electric
  • Lasten-E-Bikes (lastesel.at)
  • Ladesäulen (Schrack Technik)

Der ElektroMobilitätsClub Österreich ist ebenfalls mit einem Messestand vertreten und präsentiert an beiden Messetagen den Vortrag:

„Elektroautos – ohne Rauch geht’s auch “

Für diejenigen, die mit einem E-Auto anreisen gibt es Lademöglichkeiten der Firma Schrack Technik vor der Messe-Location.

 

Warum E-Mobilität?

Weil’s Spaß macht, super leise ist und unsere Luft nicht mit Schadstoffen belastet.
Die Green World Tour Wien findet in der MetaStadt in Wien (Dr. Otto-Neurath-Gasse 3, 1220 Wien) statt.

Neben Elektromobilität gibt es auf der Messe zahlreiche weitere nachhaltige Angebote: Ladeinfrastruktur, zukunftsweisendes Bauen & Sanieren, grüner Strom, nachhaltiges Reisen, Green Lifestyle Produkte (faire und ökologische Kleidung, vegane und ökologische Köstlichkeiten, Naturkosmetik), gesundes Leben, nachhaltige Geldanlagen & Banken sowie Jobs mit Sinn, Forschungsprojekte und Studiengänge mit Nachhaltigkeitsschwerpunkt.

In rund 60 Vorträgen können sich Besucher über die Vielfalt der Nachhaltigkeit informieren. Alle Aussteller, Vorträge, Produkte und die Online-Anmeldung zur Messe finden Sie hier.

 

Veröffentlicht am

EVENT-TIPP: ERDgespräche, am Donnerstag den 3. Mai 2018 in Wien

Der Verein Neongreen Network lädt für die Vortragsveranstaltung in die Winterreithalle (Halle E) des Wiener Museums Quartiers und präsentiert erneut inspirierende Persönlichkeiten wie: Eryn Wise, Vertreterin der Jicarilla Apache Nation, Standing Rock Aktivistin, Richard van der Laken, Designer und Gründer der „What Design Can Do“ Konferenz, Ricken Patel, Gründer und CEO des Avaaz-Netzwerks, Werner Boote, Dokumentarfilmemacher. Moderation: Manuela Raidl, Puls4. Den Ehrenschutz der ERDgespräche trägt Bundespräsident Dr. Alexander van der Bellen. Nach den Vorträgen wird zum Netzwerken ans Bio-Buffet mit rund 900 Gleichgesinnten geladen. Die Anmeldung ist über www.erdgespraeche.net gegen eine selbstgewählte Spende (fairer Eintritt) möglich.

NEU! EARTHtalks Academy am 2. + 3. Mai

Erstmals findet 2018 begleitend zu den ERDgeprächen die EARTHtalks Academy statt. Die EARTHtalks Academy bietet jungen Menschen Werkzeuge zur Revolution, beantwortet Fragen, zeigt die notwendigen Tricks, um Talente zu entfalten, Medien zu nutzen, Debatten zu führen, Kampagnen und damit Bewegungen loszutreten.

Neben Talks von ExpertInnen bzw. ERDgespräche – SprecherInnen werden 11 Sessions angeboten, u. a. mit den diesjährigen Vortragenden Eryn Wise und Richard van der Laken, Bloggerin dariadaria, Helga Kromp – Kolb, Greenpeace-Chef Alexander Egit, Roland Düringer und AktivistInnen von Greenpeace, WWF und Global 2000.

Anmeldung 

www.erdgespraeche.net 

ERDgespräche – Programm & VIP*TICKETS

16:30 Empfang mit VIP*Ticket
16:45 Einlass zu den ERDgesprächen
17:30 Beginn der ERDgespräche
20:30 Bio – Buffet & Networking
23:00 Offizielles Ende

Besonders interessierte Personen (*Very Interested Persons) unterstützen die ERDgespräche mit dem Kauf eines VIP* Tickets zum Preis von €110, – (inkl. Mwst.) und werden mit schnellerem Einlass, einem reservierten Sitzplatz und der Teilnahme am Empfang belohnt.

Kontakt: global@neongreen.net

MITHELFEN

Unterstütze die ERDgespräche als Volunteer! Pack’ mit an am 3. Mai und melde dich heute noch an: www.erdgespraeche.net/support

LIVESTREAM

Die ERDgespräche werden in Deutsch und Englisch im Internet übertragen!

Youtube: https://www.youtube.com/watch?v=s2Xzg_yHqu4

Facebook: https://www.facebook.com/neongreennetwork

Livestream auch unter: www.erdgespraeche.net

PS:

Die Fortsetzung der ERDgespräche in der Praxis ist die Green World Tour Messe in Wien. Am 5. und 6. Mai können Besucher hier die Vielfalt der Nachhaltigkeit erleben.  Mehr als 60 Vorträge und Filme sowie über 1000 Angebote und Produkte werden auf der Messe in der MetaStadt Wien präsentiert.

 

Veröffentlicht am

Power to change. Die Energie-Revolution ist möglich!

Power to change. Die Energie-Revolution ist möglich!

Power to change, der erfolgreiche politische Kinodokumentarfilm wird nicht nur auf der Green World Tour München und der Green World Tour Wien gezeigt – das Buch zum Film ist auch im Autarkia Marketplace erhältlich.

Deutschland ist in den letzten Jahren vom Vorreiter in weltweiten Klimafragen tendenziell zum Bremser
geworden. Und das, obwohl der Klimawandel bereits heute an sehr konkreten Veränderungen beobachtet
werden kann: Ganze Regionen der Welt trocknen aus, der Meeresspiegel steigt an und es gibt immer wie-
der und immer öfter bislang nicht gekannte Wetterextreme.

Carl-A. Fechner, der sich nach einer eher angepassten Jugend bei der Bundeswehr verpflichtet hatte, dann
zum Rebellen und Umweltaktivisten wurde und heute ein international-renommierter Dokumentarfilmer
ist, kämpft für ein Umdenken in Energiefragen.

Immer verbunden mit den zentralen Themen seiner eigenen Biografie ist die Energiefrage für Fechner die
zentrale Frage der Zukunft: »Energie ist alles, denn ohne Energie geht nichts.« Schließlich betrifft die Ener-
giefrage nicht nur die nach Strom, Licht, Heizung und Mobilität in den Industrienationen, sondern auch
nach Hunger, Vertreibung und Flüchtlingselend in unseren Nachbarländern. Was aber ist zu tun?

Seine Ziele der Dekarbonisierung und Energieautarkie sind ein erster Schritt hin zu einer Energierevolution.
Dass dies schon möglich ist, zeigt er in seinem Buch, indem er viele Positivbeispiele wie z.B. Bordesholm,
Schönau oder Schwerin beschreibt. Seine Grundthese dabei ist: »Wir können die Energierevolution realisie-
ren – durch unseren eigenen Lebensstil.« Dies wird dann letztendlich auch Veränderungen für die Politik
bewirken, die dringend notwendig sind, damit die Erde eine Zukunft hat.

Es ist erwiesen, dass die Welt bis zum Jahr 2040 zu einhundert Prozent auf erneuerbare Energien umge-
stellt werden kann. »Die 100-prozentige Energiewende ist nicht nur technisch möglich, sondern stellt ge-
genüber unserem heutigen Stromsystem eine bedeutende Innovation dar.«

Interessiert? Schauen Sie sich den Trailer an und besuchen Sie den Autarkia Marketplace auf den Green World Tour-Messen.

Veröffentlicht am

Nachhaltig leben in München! Was kann ich als Bürger oder Unternehmer tun?

Die Green World Tour Messe liefert am 6. und 7. April in München Antworten

München. Die Green World Tour Messe öffnet am 6. und 7. April erstmals in München ihre Tore. „Wir stellen die Vielfalt der Nachhaltigkeit vor“, beschreibt Michael Lülf vom Veranstalter Autarkia GmbH das Messekonzept. Aufgeteilt in die vier Messebereiche Technologie & Wissenschaft, Lifestyle & Konsum, Studium & Karriere sowie Nachhaltige Banken & Versicherungen werden in der Reithalle München mehr als 1.000 innovative Produkte und Inspirationen für ein nachhaltiges Leben präsentiert. Denn die Produkte und Dienstleistungen der Aussteller zeigen den Messebesuchern konkrete Anwendungsmöglichkeiten von mehr Nachhaltigkeit im Alltag auf.

Zudem erwartet die Besucher ein spannendes und umfangreiches Vortragsprogramm zu den unterschiedlichen Themenfeldern. Bürger und Gewerbetreibende können sich in mehr als 60
Vorträgen namhafter Referenten zu nachhaltigen Themen wie E-Mobilität, solares Bauen, Autarkie, gesunde Ernährung, grüne Geldanlagen, Studiengänge mit Nachhaltigkeitsschwerpunkt oder neue Konsumkonzepte informieren. Teil des Messeprogramms ist auch die Vorführung des Kinofilmes „Power to Change“, der eindrucksvoll aufzeigt, wie die Energiewende von jedermann angestoßen, mitgetragen und im Alltag verankert werden kann.

Schlemmen bei Food Trucks und Ausstellern, Shoppen auf dem Green Lifestyle Market, Kennenlernen zukunftsweisender Bau- und Autarkie-Konzepte oder Ausprobieren von Elektromobilität machen die Messe zu einem spannenden Erlebnis-Ausflug. Als besonderes Messe-Highlight sind zwei Tiny Houses vor Ort, die den Besuchern zeigen, wie Wohnen auf kleinstem Raum mit nachhaltigem Schwerpunkt realisiert werden kann. Auch für die junge Generation gibt es besondere Angebote von Kinderschminken über Bastelangebote bis zu einer Messe-Rallye.

Eckdaten zur Green World Tour Messe München

Motto: Die Vielfalt der Nachhaltigkeit auf einer Messe erleben
Datum: 6. & 7. April 2018
Öffnungszeiten: Freitag 11-19 Uhr, Samstag 10-18 Uhr
Ort: Reithalle München, Hess-Straße 132, 80797 München
Eintritt: 8€ (6€ bei Online-Voranmeldung), Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre kostenlos
Infos und Anmeldung: https://autarkia.info/green-world-tour-messen-besucher/green-world-tour-muenchen 

Besondere Messethemen

Autarkie-Konzepte und grüne Innovationen für Gebäude Bauherren, Hausbesitzer oder Mieter haben zahlreiche Optionen für ihre Energieunabhängigkeit: Von
Ökostrom und -gas, Solarenergie und Mieterstrommodellen bis hin zu Blockheizkraftwerken, Brennsto zellen, Batteriespeichern und ökologischen Baukonzepten – die ff Green World Tour präsentiert den neuesten Stand der Technik!

Schlemmen & Genießen

Besucher können ökologische, vegane und fair gehandelte (Bio-)Köstlichkeiten probieren und entdecken. Ob veganer Döner oder exotisches Street Food, Bio-Bratwurst, Bio-Limonade und Bio-Bier, Fair Trade Schokolade und Kaffee oder Rohkost. Zahlreiche Foodtrucks und Aussteller haben die Genussvielfalt im Angebot.

E-Mobilität erleben

Einmal in einem Tesla sitzen und erleben, wie sich E-Mobilität anfühlt? Probe(mit)fahrten, Modelle verschiedener Hersteller zum Anfassen, Expertenwissen zu E-Autos, E-Motorrädern, E-Rollern und Ladeinfrastruktur gibt es auf der Messe.

Shoppen & Entdecken

Zahlreiche Produkte können Sie auf der Messe kennenlernen und gleich mitnehmen. Ob faire Mode, Naturkosmetik, Recyclingpapier, Glasstrohhalme, Bio-Bettwäsche, Kochbücher oder die Bambus-Zahnbürste: Es lohnt sich, etwas Bargeld dabei zu haben.

60 Vorträge mit spannenden Nachhaltigkeitsthemen

Experten und Aussteller referieren zu den verschiedenen Themen der Messe. Das ausführliche Vortragsprogramm und die Möglichkeit, Wunschvorträge vorab zu reservieren, gibt’s online auf https://autarkia.info/green-world-tour-messen-besucher/green-world-tour-muenchen/

Tiny Houses zum Anschauen

Wie lebt es sich auf kleinstem Raum und noch dazu nachhaltig und autark? Auf der Messe warten zwei Tiny Houses auf die Besucher, die dort ihren ganz eigenen Eindruck vom neuen Wohnerlebnis gewinnen können.

Kinofilm zur Energiewende

Am Ende des ersten Messetages wird der inspirierende Kinofilm „Power to Change“ präsentiert: Ein Film der Mut macht, Zusammenhänge erklärt und Pioniere der Nachhaltigkeit vorstellt.

Kreativprogramm für Kinder & Jugendliche

An beiden Messetagen gibt’s für Kinder und Jugendliche ein Kreativprogramm, u.a. mit Kinderschminken, Mal-Ecke und Messe-Rallye.

 

Veröffentlicht am

Erfolgreicher Auftakt in 2018: Die erste Green World Tour Messe in Stuttgart begeistert Besucher und Aussteller

Erfolgreicher Auftakt in 2018: Die erste Green World Tour Messe in Stuttgart begeistert Besucher und Aussteller

Stuttgart. Erstmals gastierte die Green World Tour in Baden-Württemberg und trifft thematisch den Nerv vieler Stuttgarterinnen und Stuttgarter. In Zeiten, in denen täglich über Fahrverbote und Klimawandel berichtet wird, ist die Green World Tour Messe ein Ort des Aufbruchs und der Inspiration hin zu einer besseren Welt. Nicht nur Reden, sondern konkret Handeln, ist das Motto, das Besucher und Aussteller auf der Messe in Stuttgart vereinte.

Dabei stand eine Vielzahl von nachhaltigen Produkten, Technologien und Konzepten im Mittelpunkt. Nachhaltiges Bauen, Elektromobilität, grüne Geldanlagen, umweltfreundliche und faire Mode, Studium- und Karriere mit Sinn, regenerative Energien und eine nachhaltig gesunde Ernährung waren wichtige Schwerpunktthemen auf der Messe. Es war eine Messe zum Anfassen und Erleben. So konnten Messebesucher verschiedenste E-Autos wie das Model S und Model X von Tesla, den Zoe von Renault, den Ampera-E von Opel und den Nissan E-NV200 kennenlernen und auch live auf der Straße erleben. Neben diesen Innovationen gab es auch Neuheiten aus dem gewerblichen und häuslichen Bereich zu bestaunen. Der Dampfreiniger, der den Hausputz ohne Chemikalien ermöglicht, war ebenso vertreten wie der Filter für keim- und bakterienfreies Trinkwasser. In einer interaktiven Bionik-Ausstellung konnten die Besucher erleben, wie aus Ideen der Natur neue grüne Innovationen entstehen. Kulinarische Renner waren die Süßkartoffel-Spaghetti von Razz & Rübe, der vegane Döner von Makam Naturkost und die Demeter-Weine des Weinguts Fuchs-Jacobus.

Trotz eisiger Temperaturen fanden die Stuttgarter in großer Zahl den Weg zur Messe. Besonders am Samstag war das Gedränge sehr groß und die beiden Vortragsräume sowie die Ausstellung platzten aus allen Nähten. Vortragsthemen rund um Tiny Houses, Energie-Autarkie, nachhaltiges Bauen und grüne Banken waren bei den Besuchern besonders beliebt. „Das Konzept der Messe ging in Stuttgart voll auf“, freut sich Michael Lülf von der Messeleitung. „Besucher informierten sich in doppelter Weise: Indem sie einen oder mehrere der 60 Vorträge besuchten oder unzählige Gespräche mit den Ausstellern führten.“

Die nächsten Termine: München, Wien, Hamburg, Berlin und Münster

Die nächste Station der Tour ist München, wo die Messe am 6. und 7. April in der Reithalle stattfinden wird. Weitere Standorte 2018 sind Wien (05./06. Mai), Hamburg (14./15. September), Berlin (29./30. September) und Münster (06./07. Oktober).

„Wir freuen uns auf jeden der folgenden Messestandorte und setzen unsere Leidenschaft und Energie dafür ein, dass jede der zukünftigen Messen ein ganz besonderes Erlebnis für Besucher und Aussteller sein wird,“ fasst Lülf die Marschrichtung für sein Team zusammen.

Messerückblick in Bildern

Green World Tour Stuttgart

 

Veröffentlicht am

Nachhaltig Shoppen auf der Green World Tour im Autarkia Marketplace

Nachhaltig Shoppen auf der Green World Tour im Autarkia Marketplace

Glasstrohalme, nachhaltige Kochbücher, Bio-Bettwäsche, Solarlampen, Recyclingpapier für den Drucker und das WC, ein Nachhaltigkeitskalender, Seedbombs (Samenbomben), und nachhaltige Grillkohle können Sie im Messeshop erwerben. Es sind ausgewählte Produkte die das tägliche Leben ein kleines Stück nachhaltiger machen: Also bitte nicht vergessen, etwas Geld zum Shoppen mitbringen!

Glasstrohalme sind die Alternative zu Plastikstrohalmen. Auf der Messe können Sie im Messe-Café getestet und auch für den Hausgebrauch erworben werden.

Das wohl nachhaltigste Kochbuch der Welt stammt von Feierabendglück und wird in einer praktischen Box präsentiert. Es enthält Kochkarten und zu jedem Rezept gibt es auch noch ein passendes Video. Lassen Sie sich inspirieren!

Bio-Bettwäsche im Klassischen Design – einfach zeitlos schick und von einer Qualität, die sicher 100 Jahre hält. Fühlen Sie die qualitativ hochwertigen Stoffe und überzeugen Sie sich selbst.

Das Solarglas stammt aus Südafrika und würde dort unter fairen Bedingungen produziert. Ob bei Partys, als Deko im Haus oder im Garten. Das Solarglas ist ein Hingucker, macht im Dunkeln Licht und das mit Sonnenstrom.

Recyclingpapier für den Drucker und das WC ist die bessere Alternative für den täglichen Gebrauch. Denn hierfür müssen keine Bäume gefällt werden. Und wenn man es einmal ausprobiert hat, wird man schnell feststellen, dass es mit dem Öko-Papier aus den 80er Jahren absolut nicht vergleichbar ist. Super Qualität, super Komfort!

Der Nachhaltigkeitskalender von Evergreen Ideas ist die Inspiration für jeden Tag. Ein toller Ideengeber und wunderbar geeignet als Geschenk.

Kennen Sie Seedbombs? Sie sind das Mittel der Wahl für Guerilla Gardening. Es handelt sich um kleine Erdkugeln mit z.B. Blumensamen. Sie sind eine tolle Möglichkeit, um z.B. die eigene Stadt bunter zu machen. Dabei sind für ihren Einsatz der Fantasie keine Grenze gesetzt.

Auch BBQ mit Holzkohle geht nachhaltig. Grundlage für die Grillkohle ist in diesem Fall kein Holz, sondern das Innere von Maiskolben – also ein Abfallprodukt aus der Landwirtschaft.

Schauen Sie also unbedingt beim Autarkia Messe-Shop auf den Green World Tour Messen vorbei! Und natürlich gibt es noch viele anderen Messestände, an denen Sie sich inspirieren lassen und tolle nachhaltige Produkte erwerben können.

Es lohnt sich :). Wir freuen uns auf Sie!