Posted on

E-Mobilität in Stuttgart erleben

E-Mobilität in Stuttgart erleben

E-Autos, E-Motorräder und E-Roller warten auf Sie!

Lernen Sie Elektromobilität in ihrer schönsten Form kennen – live und hautnah.
Die Green World Tour Stuttgart am 23./24. Februar macht’s möglich!

Zero SUnter anderem mit dabei:
• Tesla Model X oder Model S
• Nissan Leaf 2
• Nissan e-NV200 Evalia
• Mitsubishi Outlander Plug-in Hybrid
• Hyundai IONIQ
• Renault Zoe
• E-Motorräder von Zero Motorcycles (bitte Helm mitbringen für Probefahrten)
• E-Roller von Kumpan Electric
• stella-sharing (E-Roller Sharing der Stadtwerke Stuttgart)
• E-Bike Sharing (my movelo)
Der Verein zur Förderung der Elektomobilität in Baden-Württemberg „Electrify BW e.V.“ ist ebenfalls mit einem Messestand vertreten und präsentiert an beiden Messetagen den Vortrag:

„Die Elektromobilität aus dem Schaufenster holen – Produktvielfalt und Tipps für Einsteiger“

Für diejenigen, die mit einem E-Auto anreisen gibt es Lademöglichkeiten vor der Messe-Lokation.

Warum E-Mobilität?
Weils Spaß macht, super leise ist und unsere Luft nicht mit Schadstoffen belastet 🙂
Die Green World Tour Stuttgart findet in der Kulturhaus Arena in Stuttgart – Wangen (Ulmer Str. 241) statt.

Neben Elektromobilität gibt es auf der Messe zahlreiche weitere nachhaltige Angebote: Ladeinfrastruktur, zukunftsweisendes Bauen & Sanieren, grüner Strom, nachhaltiges Reisen, Green Lifestyle Produkte (faire und ökologische Kleidung, vegane und ökologische Köstlichkeiten, Naturkosmetik), gesundes Leben, nachhaltige Geldanlagen & Banken sowie Jobs mit Sinn, Forschungsprojekte und Studiengänge mit Nachhaltigkeitsschwerpunkt.
In rund 60 Vorträgen können sich Besucher über die Vielfalt der Nachhaltigkeit informieren.

Alle Aussteller, Vorträge, Produkte und die Online-Anmeldung zur Messe finden Sie unter:

https://autarkia.info/green-world-tour-messen-besucher/green-world-tour-stuttgart

Posted on

Nachhaltig leben – Was kann ich als Bürger oder Unternehmer tun?

Nachhaltig leben – Was kann ich als Bürger oder Unternehmer tun?

Die Green World Tour Messe öffnet am 23. und 24. Februar erstmals in Stuttgart ihre Tore und liefert Antworten. Veranstaltungsort ist die Kulturhaus Arena. Es werden mehr als 1.000 innovative Produkte und Inspirationen für ein nachhaltiges Leben präsentiert. In über 60 Vorträgen und Workshops können sich Bürger und Gewerbetreibende über Nachhaltigkeit informieren. Schlemmen bei Food Trucks und Ausstellern, shoppen auf dem Green Lifestyle Market, informieren über innovative und zukunftweisende Bau- und Autarkie-Konzepte sowie Kennenlernen und Ausprobieren von Elektromobilität machen die Messe zu einem spannenden Erlebnis-Ausflug. Ein Besonderes Messe-Highlight ist eine Bionik-Ausstellung in der mit vielen Exponaten demonstriert wird was wir Menschen von der Natur lernen können.

„Auf der Messe wird die Vielfalt der Nachhaltigkeit vorgestellt“, beschreibt Michael Lülf vom Veranstalter Autarkia das Konzept. Aufgeteilt in die vier Messebereiche Technologie & Wissenschaft, Lifestyle & Konsum, Studium & Karriere sowie nachhaltige Banken & Versicherungen präsentieren sich den Messebesuchern zahlreiche interessante Unternehmen und Organisationen. Zudem erwartet die Besucher ein spannendes und umfangreiches Vortragsprogramm zu den unterschiedlichen Themenfeldern.

Neben den Angeboten der Aussteller, die den Messebesuchern mit ihren Produkten und Dienstleistungen konkrete Anwendungsmöglichkeiten von mehr Nachhaltigkeit im Alltag näherbringen, informieren namhafte Referenten in mehr als 60 Vorträgen zu Themen wie E-Mobilität, solares Bauen, Autarkie, gesunde Ernährung, grüne Geldanlagen, Studiengänge mit Nachhaltigkeitsschwerpunkt, Bionik oder neue Konsumkonzepte. Teil des Messeprogramms ist auch die Vorführung des Kinofilmes Power to Change, der eindrucksvoll aufzeigt, wie die Energiewende von jedermann angestoßen, mitgetragen und im Alltag verankert werden kann.

Eckdaten zur Green World Tour Messe Stuttgart

Datum: 23. & 24. Februar 2018
Öffnungszeiten: Freitag 11-19 Uhr, Samstag 10-18 Uhr
Ort: Kulturhaus Arena, Ulmer Str. 241, 70327 Stuttgart (Wangen)
Eintritt: 6€ (3€ bei Online- Voranmeldung), Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre kostenlos
Infos und Anmeldung: https://autarkia.info

Posted on

Erfolgreiche Premiere der Green World Tour Messe in Berlin

Erfolgreiche Premiere der Green World Tour Messe in Berlin

Interessierte Messebesucher am Campus Adlershof

Berlin – Auf dem Campus Adlershof der HU Berlin war am vergangenen Wochenende die Nachhaltigkeit zu Besuch. Dort, wo sonst Studenten ihre Nasen in die Bücher stecken, zeigten am Freitag und Samstag bei der Green World Tour Experten, Wissenschaftler und Unternehmen aus dem deutschsprachigen Raum und aus den Niederlanden den 3.100 Messebesuchern, wie das Leben jeden Tag etwas grüner gestaltet werden kann.

„Messebesucher können bei uns die Vielfalt der Nachhaltigkeit erleben. Wir zeigen auf, dass sich Nachhaltigkeit heutzutage kinderleicht in den Alltag integrieren lässt. Jeder kann seinen Teil dazu beitragen, jeden Tag ein wenig mehr“, so Michael Lülf, Geschäftsführer der Autarkia GmbH, welche die zweitägigen Nachhaltigkeits-Messen in deutschen und österreichischen Metropolen veranstaltet. Schon kurz nach Messestart am Freitag hatten sich die universitären Hallen sehr gut gefüllt und an jeder Ecke wurden lebhafte Gespräche geführt. „Wie nutze ich Solarstrom für mein Eigenheim?“, „Kann ich meinen Lebensmittelkonsum ethischer und moralischer gestalten?“ und „Mit welchen Mitteln kann ich im Alltag Plastikmüll vermeiden?“ waren nur einige der Themen, die eifrig diskutiert wurden.

Die Glasstrohhalme von Halm erfreuten sich großer Beliebtheit

Ganz in seinem Element war da Sebastian Müller, einer der Gründer von HALM.  Er sagt den Massen an Plastikstrohhalmen, die jedes Jahr ihren Weg in die Tonne finden, mit wiederverwendbaren Glasstrohhalmen den Kampf an. „Die Resonanz darauf war sehr gut“, berichtet der Gründer, der mit seiner Idee offensichtlich auf offene Ohren gestoßen ist.

Die Kaffeekirschen-Limo von Caté sorgte für wache Messebesucher

Wer seinen neuen Strohhalm gleich in der Praxis testen wollte, der wurde bei den Hamburgern von Caté goods fündig, die eine nachhaltige Limo aus der Kaffeekirsche herstellen. „Wir sind hier in Kontakt mit vielen Zielkunden gekommen. Die Offenheit für die Thematik ist groß“, so Gründer Bastian Senger. Ihre Mission erläuterten die Unternehmer mit dem Sinn für Nachhaltigkeit in einem von rund 80 Vorträgen, die das Programm der Messe abrundeten. Dort konnten sich die Besucher über Themen wie das Leben im Tiny House, die Debatte um Tierrechte, Schadstoffvermeidung im Wohnraum und E-Mobilität informieren.

Das ganz neue Fahrgefühl der E-Roller von Kumpan electric begeisterte die Besucher

Dirk Wiederhold, der als Vertragshändler die E-Roller von Kumpan electric auf der Green World Tour vorstellte und die Besucher zum Probefahren einlud, freute sich darüber, dass sein Angebot reichlich wahrgenommen wurde: „Für uns war die Entscheidung, zur Messe zu kommen, die richtige.“ Außerdem habe er die Gelegenheit zu schätzen gewusst, sich mit Kollegen aus der Branche zu vernetzen und zu schauen, welche Produkte auf dem Markt sind.

K-MÄLEON zeigte mit Virtual Reality ganz reale Wohnträume

Norbert Oelsner von K-MÄLEON Haus bot den Besuchern mithilfe einer Virtual Reality-Brille einen realistischen Rundgang durch die Hybridhäuser der Firma an und weckte damit bei zahlreichen Berlinern den Wunsch nach einem Eigenheim. „Wir haben viele interessante Gespräche geführt“, so der Bauexperte. Vielen Berlinern fehle einfach nur noch der Grund und Boden für die eigenen vier Wände: „Geben Sie mir das Grundstück und ich baue sofort – das haben uns viele erzählt.“ Zum Ausklang konnten die Besucher der Green World Tour all ihre neu gewonnenen Inspirationen Revue passieren lassen, sich über die verschiedensten Themen austauschen und gemeinsam das vielfältige Angebot veganer und vegetarischer Spezialitäten vor Ort genießen.

Green World Tour Messetermine 2018

Nach dieser Messepremiere folgen 2018 Green World Tour Messen gleich an sechs Standorten. Die nächsten Messetermine sind: 23./24. Februar in Stuttgart, am 06./07. April München, am 04./05. Mai in Wien, am 14./15. September in Hamburg, am 28./29. September in Berlin und am 05./06. Oktober in Münster.

Information zum Messeveranstalter Autarkia GmbH

„Autarkia macht Nachhaltigkeit zum Mainstream!“
Die Autarkia GmbH ist Veranstalter der Green World Tour Messereihe. Das Unternehmen aus dem Münsterland hat sich zum Ziel gesetzt, die Entwicklung hin zu einer nachhaltigen Gesellschaft zu beschleunigen. Dazu organisiert Autarkia Anwender- und Konsumenten-Events, die es Unternehmen, Organisationen und Wissenschaftlern ermöglichen, ihre nachhaltigen Angebote zu vermarkten bzw. zu verbreiten. Auf den Green World Tour Messen bringt Autarkia Anbieter und Konsumenten zielsicher zusammen.

Pressekontakt + Pressefotos Green World Tour Berlin 2017
Michael Lülf | Geschäftsführer Autarkia GmbH | presse@autarkia.info | https://autarkia.info/presse

Bilder-Downloads (hier geht es zur kompletten Galerie)

Posted on

Design-eBikes von den Pionieren aus Berlin Brandenburg probefahren

Design-eBikes von den Pionieren aus Berlin Brandenburg probefahren

Erfahren Sie mehr über die innovativen eBike-Modelle, die Manufaktur und die Heisenberg Experience auf der Green World Tour Berlin am 13./14. Oktober. HNF Heisenberg produziert nahe Berlin in seiner Manufaktur ganz besondere eBikes: Ohne Kette und Schaltwerk. Wartungsfrei, lautlos und sauber. Dank moderner Lithium-Ionen-Technologie verfügen die eBikes von HNF über eine sehr hohe Reichweite. Und bei der Auswahl wichtiger eBike-Teile wir Motor, Gabel und Beleuchtung kommen nur die besten Komponenten zum Einsatz.

Erfahrung und Leidenschaft machen HNF eBikes aus
Kalle Nicolai und Michael Hecken, die mit Benjamin Börries zusammen HNF Heisenberg auf den Weg brachten, gründeten 2008 bereits die Firma Grace GmbH. Sie entwickelten das weltweit erste Serien-E-Motorbike und konzipierten das Smart eBike für die Daimler AG. Bei HNF Heisenberg sind also Profis am Werk. Die Entwicklung neuer Modelle erfolgt inhouse, da das Unternehmen alle in der Wertschöpfungskette enthaltenen Prozesse selbst bewältigt.
Produziert werden die technisch hochwertigen eBikes mit Einsatz moderner Fertigungsstrecken im europäischen Inland oder sogar – wie im Falle des Models XF1 Fullsuspension – komplett in Handarbeit.

Neben den acht verschiedenen Modellen gibt es natürlich auch eine große Auswahl an Fahrradzubehör. Von Taschen und Körben über Handyhalterungen bis hin zum Mini-Boardcomputer mit GPS und Analyseprogramm der persönlichen Fitness, können Sie sich nach Herzenslust ausstatten.

Einen einmaligen Service bietet HNF Heisenberg überdies mit der Möglichkeit des Probefahrens jederorts in Deutschland. Egal wo Sie am liebsten fahren, vereinbaren Sie einfach einen Termin. Der voll ausgestattete Transporter kommt mit bis zu fünf verschiedenen Modellen zum angegebenen Ort, wo Sie in aller Ruhe Probe fahren können – kostenlos.
Auch für den Fall, dass doch mal ein Problem mit einem eBike auftauchen sollte, wartet HNF Heisenberg mit Spitzenservice auf. Innerhalb von 7-10 Tagen kommt eine mobile Werkstatt in Form eines Service Sprinters zu Ihnen nach Hause. Damit geht keine Zeit und kein Nerv für Werkstattsuche und -besuch drauf und der Mechaniker weiß genau, was er tut.

Auf der Green World Tour Messe Berlin haben Sie die Möglichkeit, alle Ihre Fragen zu stellen sowie sich die Modelle genauer anzuschauen und Probe zu fahren.

Posted on

Großes Kino auf der Green World Tour

Großes Kino auf der Green World Tour

Im Rahmen unseres Messeprogramms möchten wir euch zwei Kinofilmvorstellungen direkt vor Ort anbieten, natürlich im Eintrittspreis mitinbegriffen. Dabei handelt es sich um POWER TO CHANGE – Die EnergieRebellion  und Bauen + Sanieren – Mit der Energiewende.

Erneuerbare Energien – Was ist möglich im Rahmen deiner Möglichkeiten?

Noch immer beruht ein wesentlicher Teil der Weltwirtschaft auf der Nutzung von Kernkraft und fossilen Brennstoffen. Mit POWER TO CHANGE – Die EnergieRebellion wird das Jahrhundertprojekt Energiewende filmisch erlebbar.

Die Dokumentation greift die persönlichen Geschichten von Menschen auf, die die Erhaltung ihrer natürlichen Lebensgrundlage selbst in die Hand nehmen. Menschen wie du und ich kommen dabei zu Wort. Einen Querschnitt an beruflichen und Hobby-BefürworternInnen der erneuerbaren Energien, PolitikerInnen und WissenschaftlerInnen, StromsparerInnen und ArbeiterInnen, sowohl als Expertinnen und Experten  als auch als OttonormalverbraucherInnen. Reale Menschen mit realen Emotionen.

Auf dem Weg  durch Deutschland und die gesamte Europäische Union zeigt Carl Fechner auf, dass ein Leben mit Strom aus 100 % erneuerbaren Energien längst möglich ist. Die Notwendigkeit, Möglichkeiten und Vorteile der nachhaltigen Energiegewinnung mithilfe von Sonne, Wind, Wasser und Biomasse werden herausgestellt. Dabei werden die bisherigen Erfolge und Misserfolge im Kampf um die Umstellung auf erneuerbaren Energien aufgezeigt. Das ganze wird zudem von tollen Bildern und ausdrucksstarker Musik untermalt, das macht Mut sich der Rebellion anzuschließen.

Wie kann und sollte ich mich als HäuslebauerInnen und HausbesitzerInnen aktiv an der Energiewende beteiligen?

Dies erfahren ZuschauerInnen in dem Film „Bauen + Sanieren: Mit der Energiewende“ von Frank Farenski. Der Film beleuchtet konkret, wie sich die Energiewende in den eigenen vier Wänden bei einem Neubau oder der Sanierung realisieren lässt, selbst wenn die finanziellen Spielräume klein sind.

Frank Farenski führt anhand von Good Practice Beispiel durch den Film. Eine junge Familie baut gerade ein neues Haus und setzt dabei auf Sonnenenergie. Die Mieter von zwei Mehrfamilienhäuser versorgen sich selbst mit Strom und Wärme aus Sonne und Blockheizkraftwerken. Des Weiteren kann sich eine Finca in Mallorca dank Solarstrom und Hauskraftwerk (Batterie mit Energiemanagement) ohne Anschluss ans Stromnetz mit Elektrizität versorgen. Auch bei einem nicht vorhandenen Budget stehen mittlerweile Dienstleister wie DZ4 zur Verfügung, die praktische Mietmodelle für PV-Anlagen mit Stromspeicher anbieten und sich zudem um Installation und Wartung kümmern.

Das Mitmachen bei der Energiewende lohnt sich! HauseigentümerInnen und BauherrInnen profitieren durch die  Senkung der Energiekosten auf ein langfristiges niedriges Niveau und die Umwelt profitiert, durch die Senkung des CO2-Austoßes. Zudem bietet die Energiewende den Firmen anhand von neuen Technogien und Dienstleistungen ein neues spannendes Betätigungsfeld.

Die beiden Filme machen Mut und werden konkret. Ihr wollt es selbst erleben?

Dann kommt zur Filmvorführung auf der Green World Tour Messe in Berlin:
Freitag, 13. Oktober 18.30
Power to change: Die Energierebellion – Ort

Samstag, 14. Oktober 16.30
Bauen und Sanieren: Mit der Energiewende – Ort

Alle weiteren Aussteller, Vorträge, Produkte und die Online-Anmeldung zur Messe finden Sie unter: https://autarkia.info/green-world-tour-messen-besucher/green-world-tour-berlin

 

 

 

Posted on

Testen Sie die E-Bikes von Velo de Ville auf der Green World Tour in Berlin

Testen Sie die E-Bikes von Velo de Ville auf der Green World Tour in Berlin

Velo de Ville produziert und entwickelt seit über 50 Jahren Fahrräder und hat sich von dem kleinen Familienbetrieb von einst, zu einem Unternehmen mit 250 Angestellten entwickelt. Die Passion für das Zweirad ist dieselbe geblieben – das Angebot an Fahrrad-Modellen dagegen ist gewachsen. Auf der Green World Tour in Berlin können Sie am Velo de Ville Stand diese wunderschönen Fahrräder persönlich erleben, sich beraten lassen und E-Bikes Probefahren.

Einzigartigkeit

Das besondere an Velo de Ville ist die Individualisierbarkeit der Zweiräder. Velo de Ville nimmt sich die Einzigartigkeit der Menschen als Vorbild und konfiguriert jedes Fahrrad genau nach den Wünschen seines Käufers. Farbe, Rahmenform und weitere Komponenten sorgen dafür, dass das Rad die Persönlichkeit seines Fahrers weiterträgt.

Soziale Verantwortung

Weil in unserer heutigen Zeit häufig kein Platz für benachteiligte Menschen ist, setzt Velo de Ville genau darauf einen Schwerpunkt. So beschäftigt das Unternehmen viele Menschen mit geistigen oder körperlichen Behinderungen und engagiert sich für deren persönliche und berufliche Weiterentwicklung.

E-Bikes -Transportmittel so nachhaltig und umweltschonend wie ein Fahrrad

Ein besonderes Augenmerk hat das Unternehmen auf E-Bikes gerichtet. Die elektromotorische Unterstützung der eigenen Körperkraft birgt viele Vorteile. So kann auch eine geschwächte Person einen längeren Weg oder einen Anstieg überwinden oder eine schwerere Last mit dem Zweirad transportiert werden, ohne belastende CO2-Ausstöße.
Velo de Ville bietet E-Bikes für Trekking, City, Sport und Offroad an, jedes Modell ist individuell design- und konfigurierbar.

Haben wir Sie neugierig gemacht? Kommen Sie am 13. und 14. Oktober auf der Green World Tour in Berlin vorbei und testen Sie die E-Bikes von Velo de Ville! Eine gehörige Portion Spaß ist dabei garantiert.

Weitere Informationen zu den Fahrrädern von Velo de Ville finden Sie auf der Webseite des Unternehmens.

Posted on

E-Mobilität live und hautnah erleben

Tesla Model S

E-Mobilität live und hautnah erleben

Zero STesla, E-Motorräder, E-Roller und E-Bikes Probe fahren!

Berlin. Lernen Sie Elektromobilität in ihren schönsten Formen kennen – live und hautnah.
Die Green World Tour Berlin am 13./14. Oktober macht’s möglich!

Mit dabei:

Tesla Model X oder Model S -> Probemitfahren mit Greenride Premium Carsharing
Tesla Model S -> Probemitfahren mit Tesla Taxi Tours Berlin
BMW i3 -> Probefahrten mit DriveNow
E-Motorräder -> Probefahrten mit Zero Motorcycles
E-Roller -> Probefahrten mit Trinity electric vehicles und Kumpan electric
E-Bikes -> Probefahrten mit Velo de Ville, HNF Heisenberg und Antriebstechnik von Continental

Die Green World Tour Berlin findet auf dem Campus-Gelände der Humboldt-Universität und in den angrenzenden Räumlichkeiten der WISTA-Management GmbH in Berlin Adlershof statt.

Seien Sie dabei und erleben Sie eine neue Welt ohne Emissionen und mit super leisen Autos, Motorrädern, Rollern und Bikes.

 

Neben Elektromobilität gibt es auf der Messe zahlreiche weitere Angebote zum Thema Nachhaltigkeit: Ladeinfrastruktur, zukunftsweisendes Bauen & Sanieren, grüner Strom, nachhaltiges Reisen, Green Lifestyle Produkte (faire und ökologische Kleidung, vegane und ökologische Köstlichkeiten, Naturkosmetik), gesundes Leben, nachhaltige Geldanlagen & Banken sowie Jobs mit Sinn, Forschungsprojekte und Studiengänge mit Nachhaltigkeitsschwerpunkt.

In rund 80 Vorträgen können sich Besucher über die Vielfalt der Nachhaltigkeit informieren.

Alle Aussteller, Vorträge, Produkte und die Online-Anmeldung zur Messe finden Sie unter: https://autarkia.info/green-world-tour-messen-besucher/green-world-tour-berlin

Posted on

Pressemitteilung: Green World Tour Messe Berlin 2017

Pressemitteilung: Green World Tour Messe Berlin 2017

Die Green World Tour kommt am 13./14. Oktober nach Berlin!

Was kann jeder von uns bereits heute tun, damit unsere Enkel morgen noch einen lebenswerten Planeten vorfinden? Verschiedenste Antworten auf diese Frage liefert die zweitägige Green World Tour Messe Berlin am 13./14. Oktober 2017.

Auf der Messe in Berlin-Adlershof kann die Vielfalt der Nachhaltigkeit entdeckt, erlebt und ausprobiert werden. Von nachhaltiger Mode über gesunde Ernährung und zahlreiche Lifestyle-Produkte bis hin zu erneuerbaren Energien, Elektromobilität und Möglichkeiten einer Karriere mit Sinn informiert die Messe mit über 1.000 Angeboten von innovativen Ausstellern und in über 80 Vorträgen darüber, was heute bereits möglich ist.

Besucher erhalten auf den Messen die Informationen, um sich beruflich und privat für eine nachhaltige Entwicklung einzusetzen. Denn obwohl bereits weitgehende Einigkeit in der Gesellschaft darüber herrscht, dass nachhaltiges Engagement unumgänglich ist, wird bisher zu wenig dafür getan. Die Green World Tour-Messen möchten an dieser Stelle vermitteln und zeigen, dass nachhaltiges Handeln häufig leicht umgesetzt werden kann und auch einen persönlichen Nutzen mit sich bringt.

Ausführliche Information und die Online-Anmeldung zur Messe finden Besucher auf https://autarkia.info/

Eckdaten zur Green World Tour Messe Berlin

Datum: 13. & 14. Oktober 2017
Öffnungszeiten: Freitag 11-19 Uhr, Samstag 9-17 Uhr
Ort: Campus Adlershof der Humboldt-Universität, Rudower Chaussee 26, 12489 Berlin
Eintritt: 6€ (3€ bei Online- Voranmeldung), Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre kostenlos

Kooperations- und Medien-Partner der Green World Tour Messe Berlin

• Humboldt-Universität Berlin
WIWEX – Karrierenetzwerk
• Wohnwagon – Autarke Tiny-Houses
• Cradle to Cradle e.V.
• Atmosfair – CO2 Kompensation
• Magazin: Forum Nachhaltig Wirtschaften
• Magazin: Greenup – Nachhaltig leben
• Magazin: Neue Energie
• Magazin: Greenhome – Haus, Bau, Schlau
• Magazin: Ö-Magazin – Wir mögen`s Öko
• green car magazine
• enorm Magazin – Zukunft fängt bei Dir an
• Natur – Das Magazin für Natur, Umwelt und besseres Leben
• Onlineportal: www.utopia.de
• DEN e.V. – Netzwerk der deutschen Energieberater

Weitere Green World Tour Messen im Frühjahr 2018:

23./24. Februar 2018 Stuttgart
06./07. April 2018 München
04./05. Mai 2018 Wien
14./15. September 2018 Hamburg
28./29. September 2018 Berlin
05./06. Oktober 2018 Münster

Posted on

Urbane Energiewende in Berlin hautnah erleben!

Urbane Energiewende in Berlin hautnah erleben!

Berliner Stadtwerke machen es möglich: Die urbane Energiewende für alle

Wir machen die Energiewende bei der Green World Tour Berlin am 13./14. Oktober für die Messebesucher visuell erlebbar. Und alle Berliner/innen, die Lust auf die Energiewende haben und sie selbst umsetzen möchten, können dies mit uns gemeinsam tun. Ökostrom im Haushalt, Solarstrom auf Mietshäusern oder Windstrom von ehemaligen Rieselfeldern: Gemeinsam mit den Bürger/innen Berlins bringen wir die Energiewende in die Hauptstadt. Wie genau das funktioniert, zeigen wir mit unserer Virtual-Reality-Brille am Messestand der Berliner Stadtwerke.

Seid dabei und besucht uns am Messestand: Wir verraten Euch wie einfach es geht Teil der Energiewende zu werden. Wir als Berliner Stadtwerke GmbH engagieren uns für eine verbrauchernahe Energie-Erzeugung und umweltfreundliche Versorgungskonzepte auf Basis erneuerbarer Energien.

Nach dem Volksbegehren aus 2013 sind wir der einzige zu 100% öffentliche Energieversorger Berlins. Für Privathaushalte bieten wir umweltfreundlichen berlinStrom und innovative Mieterstromkonzepte als berlinStrom Sonne+.

Ihr wollt mehr erfahren?

Dann kommt zum Expertenvortrag auf der Green World Tour Messe in Berlin:
Freitag, 13. Oktober 16.30-17.00
Urbane Energiewende umsetzen und gleichzeitig die Kosten senken – Saal 1

Samstag, 14. Oktober 13.00-13.30
Mein Ziel: Zu 100% sauberen Strom – Wie läuft der Wechsel meines Stromversorgers in der Praxis? – Saal 1

Die Berliner Stadtwerke gibt’s auch auf Facebook und Twitter:

Unser FB Profil: https://www.facebook.com/BerlinerStadtwerke

Unser Twitter Profil: https://twitter.com/stadtwerkberlin

Posted on

CO₂-Kompensation – Ein Beitrag zum Klimaschutz

CO₂-Kompensation – Ein Beitrag zum Klimaschutz

Hintergrund

CO2, oder Kohlenstoffdioxid, ist mittlerweile jedem ein Begriff – wo genau es aber entsteht und vor allem wie es vermieden werden kann, wissen die wenigsten. Kohlenstoffdioxid gehört zu den Treibhausgasen und macht mit 87% den größten Anteil dieser Emissionen in Deutschland aus. Es wird hauptsächlich durch Verbrennungsvorgängen in Motoren und Anlagen freigesetzt – unser alltäglicher Konsum trägt also durch Transportleistungen und Produktionsprozesse erheblich zur Entstehung von CO2 bei, die Banane im Müsli hat nämlich genauso einen CO2-Fußabdruck wie die Autofahrt zum Supermarkt oder der Urlaub auf Mallorca. Auf der Internetseite des Umweltbundesamts kann man zum Beispiel ausrechnen lassen, wie hoch der eigene CO₂-Verbrauch ist und sehen, welche Alltagsprozesse einen Einfluss darauf haben (http://uba.co2-rechner.de/de_DE/).

 

Was können wir tun?

Überall, wo wir CO2 verbrauchen, haben wir auch die Möglichkeit, diese Emissionen zu vermeiden oder zumindest zu reduzieren. Jeder einzelne von uns kann zum Beispiel mehr Sharing-Angebote nutzen, mit dem Fahrrad zur Arbeit fahren statt mit dem Auto, oder mit der Bahn in den Urlaub fahren statt zu fliegen, Produkte eher aus zweiter als aus erster Hand kaufen, oder sich häufiger für regional erzeugte Lebensmittel sowie fleischlose Varianten entscheiden.
In manchen Situationen kann es aber schwierig sein, CO2-Emissionen zu vermeiden, zum Beispiel bei Geschäftsreisen oder der Veranstaltung von großen Events oder Konferenzen. In diesen Fällen gibt es aber trotzdem noch eine Möglichkeit, die Umwelt an anderer Stelle zu entlasten: durch CO2-Kompensation.

Was ist eine CO₂-Kompensation?

Es gibt zwei Arten von CO2-Kompensation: der verpflichtende Handel und der freiwillige Handel. Der verpflichtende Emissionshandel ist nach EU-Recht geregelt und bezieht europäische Unternehmen ein, die mehr als 20 Megawatt Fernwärmeleistung verbrauchen oder größere Anlagen wie Stahlwerke oder Raffinerien betreiben. Diese Unternehmen erhalten sogenannte Emissionsberechtigungen, die sie dazu berechtigen eine gewisse Menge an CO2 auszustoßen. Gelangen sie am Ende des Jahres unter diesen Wert, können sie die übrig gebliebenen Berechtigungen verkaufen; gelangen sie darüber, müssen sie zusätzliche Berechtigungen kaufen.
Die freiwillige CO2-Kompensation bezieht jeden mit ein, der nicht zur Emissionshandel verpflichtet ist, ob Unternehmen oder Privatperson. Das Prinzip ist einfach: die Menge an klimaschädlichen Emissionen wird in einen Kompensationsbetrag umgerechnet, der an Klimaschutzorganisationen wie atmosfair, Klima-Kollekte oder Soil & More gespendet werden kann. Das Geld wird dann eingesetzt um erneuerbare Energien zu entwickeln und sie in gemeinnützigen Projekten auszubauen. Dazu gehört beispielsweise der Bau von Solar- oder Windkraftanlagen oder der Einsatz von energieeffizienten Öfen in Entwicklungsländern. Als ‚klimaneutral‘ kann man seine Aktivitäten oder die seines Unternehmens dadurch natürlich noch immer nicht bezeichnen, diese freiwilligen Zahlungen unterstützen aber die Entwicklung von klimafreundlichen Alternativen zu fossilen Brennstoffen und tragen gleichzeitig zu einer besseren Lebensqualität in Entwicklungsländern bei.

Wie werden CO₂-Kompensationen angewandt?

Leider ist das Thema CO2-Kompensation noch nicht ganz im Bewusstsein der Bevölkerung angekommen: weniger als 10% der Verbraucher nutzen das Angebot bisher, während 40% der Deutschen angeben, noch nie etwas von dem Thema gehört zu haben. Neben dem geringen Bekanntheitsgrad gibt es dazu noch einige Schwierigkeiten und Herausforderungen: Große Preisunterschiede und eine hohe Anzahl an unterschiedlichen Qualitätsstandards und Zertifikaten erschweren die Entscheidung für einen Kompensationsdienstleister. Darüber hinaus gibt es bisher kein gesetzliches Anerkennungsverfahren und keinen verbindlichen Standard. Als vertrauenswürdig gelten Kompensationsdienstleister, die nach dem „Gold Standard“ oder „Verified Carbon Standard“ (VCS) arbeiten.
Fest steht also: Vermeidung und Einsparung von CO₂-Emissionen im Alltag ist nicht schwierig und sollte wo immer möglich vorgenommen werden. Wo das nicht möglich ist, ist auch die CO2-Kompensation eine einfach umsetzbare Lösung, die sowohl dem Klima dient, als auch dem Wohlbefinden derer, die am meisten unter unserem CO2-Verbrauch leiden.
CO₂-Kompensation auf den Green World Messen
Wir haben uns dazu entschieden, die Green World Tour zu einer klimafreundlichen Veranstaltung zu machen und die CO2-Emissionen, die durch die Organisation und Ausführung der Messen entstehen, mit unserem Partner atmosfair zu kompensieren. Mehr zum Thema, und wie auch Sie sich für den Klimaschutz einsetzen können, erfahren Sie hier: https://www.atmosfair.de/de/kompensieren, oder direkt bei uns auf der Green World Tour, wo Sie sich in Expertenvorträgen und an den Messeständen der Kompensationsdienstleister informieren können.