Liebe Besucher*innen und Aussteller*innen,

wir als Team der Autarkia GmbH sind Veranstalter der Green World Tour. Unser Ziel ist es, den Ablauf unserer Veranstaltungen sorgsam im Interesse der Besucher*innen und Aussteller*innen zu gestalten. Und das stellt uns in diesen Tagen rund um die Thematik Coronavirus vor besondere Anforderungen.

Zur Einordung unserer Veranstaltung:

Die Green World Tour Messen sind regionale Veranstaltungen, bei denen eine überschaubare Zahl von Besucher*innen und Aussteller*innen gleichzeitig zusammentreffen. Auch wenn an unseren Events, verteilt auf je zwei Messetage, in der Regel einige Tausend Besucher*innen teilnehmen, sind zeitgleich nicht mehr als 700 Personen auf dem Gelände. Dennoch nehmen wir das Thema sehr ernst und tun unser Möglichstes zum Schutz unserer Besucher*innen und Aussteller*innen vor einer Ansteckung.

Zum Umgang mit Corona-Risiken auf der Green World Tour:

Im Umgang mit möglichen Risiken orientieren wir uns auf unseren Veranstaltungen an denen vom Robert Koch-Institut veröffentlichten Verhaltensempfehlungen: www.rki.de
Für die Green World Tour Messen bedeutet das konkret:

 

Aufklärung zum Infektionsschutz

Auf unseren kommenden Green World Tour Messen werden wir alle Teilnehmenden im Eingangsbereich mit Infotafeln über wichtige Hygieneregeln für eine sichere Messe informieren.

Maskenpflicht

Auf dem Gelände der Green World Tour Messen besteht je nach gesetzlicher Lage für alle Anwesenden eine Maskenpflicht.

Besucherführung + 1,5m MindestabstandBesucher*innen werden über die Veranstaltung geleitet und sind aufgefordert, einen Mindestabstand von 1,5m einzuhalten.

Hygienestation im Eingangsbereich
Zusätzlich wird es im Eingangsbereich eine Hygienestation geben, an der wir alle Teilnehmenden bitten, sich vor dem Betreten unseres Events gründlich die Hände zu desinfizieren.

Reinigung von Kontaktflächen
Mehrmals am Tag werden Kontaktflächen wie z.B. Tischoberflächen auf den Green World Tour Messen desinfiziert.

Bewegungsflächen
Bei der Planung unserer Laufwege und Sitzbereiche auf den Messen achten wir auf ausreichend Raum, um Gedränge zu vermeiden.

Frischluftkonzept
Die zukünftigen Green World Tour Events planen wir überwiegend als Zeltlandschaften nach dem „Wochenmarkt-Konzept“. Der Luftaustausch stellt sicher, dass sich mögliche Krankheitserreger in der Luft sehr schnell auf ein unbedenkliches Maß verdünnen und somit niemanden gefährden. Wenn es Indoor-Bereiche gibt, ist eine gute Belüftung gewährleistet.

Nachverfolgen aller Teilnehmer*innen
Es ist notwendig, dass sich jeder Teilnehmer registriert.

3 G-Regel

Auch auf unseren Veranstaltungen gilt die 3 G-Regel. Das bedeutet, dass Sie als Teilnehmer*in der Green World Tour vollständig geimpft, genesen oder getestet sein müssen.

Bei einem Antigen-Schnelltest darf das negative Testergebnis maximal 24 Stunden zurückliegen. Bei einem negativen PCR-Test maximal 48 Stunden.

Unser Appell an alle Teilnehmenden: 

“Wir bitten Personen, die zum Zeitpunkt der Messen an akuten respiratorischen Symptomen erkrankt sind, den Veranstaltungen zum eigenen Schutz und zum Schutz aller anderen Messeteilnehmenden fernzubleiben.“

Dieses Maßnahmenpaket werden wir auf allen kommenden Green World Tour Messen konsequent umsetzen und sehen uns damit gut vorbereitet. Wir wünschen Ihnen als Besucher*innen und Aussteller*innen weiterhin erfolgreiche Green World Tour Messen und stehen selbstverständlich für Ihre Fragen zur Verfügung.