Energieeffiziente Haushaltsgeräte auf einen Blick erkennen

Energieeffiziente Haushaltsgeräte auf einen Blick erkennen

Energieffiziente Haushaltsgeräte sparen Geld und schonen die Umwelt.

Um energieeffiziente Haushaltsgeräte auf einen Blick zu erkennen, werden Elektrogeräte EU-weit in Energieeffizienzklassen eingeordnet. Mittlerweile wurde die Skala, die ursprünglich von A bis G ging, um die Stufen A+, A++ und A+++ erweitert. A+ prangt beispielsweiseauf einem Gerät, das 20 Prozentweniger Strom verbraucht als Klasse A. A++ und A+++ stehen für 40 bzw. 60 Prozent weniger Stromverbrauch.

 

Der Kauf energieeffizienter Haushaltsgeräte lohnt sich doppelt

Der eingeführte Standard erleichtert Verbrauchern die Auswahl von Haushaltsgeräten. Denn beim Gerätekauf auf Energieeffizienz zu achten, lohnt sich doppelt: Umwelt- und Geldbeutelschutz in einem! Zwar sind Kühlschrank, Waschmaschine und Co der Kategorie A++ oder A+++ bei der Anschaffung teurer, sparen aber langfristig Geld ein. Gegenüber einem Gerät der Klasse A kann man abhängig von Gerätegröße und Nutzungsverhalten rund 150 kWh pro Jahr und somit um die 40 Euro jährlich einsparen. Bei einer Nutzungsdauer von durchschnittlich 10 Jahren, übersteigt die Gesamteinsparung weitaus die Mehrkosten bei der Neuanschaffung. Den Kauf eines vermeintlich günstigeren weniger effizienten Kühlschranks bereut man jedoch schnell bei dem Blick auf die nächste Stromrechnung.

Lange Nutzungsdauer schont die Ressourcen

Wo wir schon beim nächsten wichtigen Punkt hinsichtlich der Nachhaltigkeit von Haushaltgeräten wären: Die Nutzungsdauer. Nicht nur die Verwendung der Haushaltshelfer benötigt Energie, sondern auch deren Herstellung. Hinzu kommt der Einsatz von Rohstoffen, die vermehrt knapper werden. Die Produktion eines Computers bedarf alleine 20.000 Liter Wasser. Aus diesen Gründen macht es Sinn, sich für robuste, langlebige Produkte zu entscheiden und diese dann mehrere Jahre zu nutzen. Ein Indikator für gute Qualität ist häufig die Garantiedauer, die ein Hersteller gewährt: Je länger, desto hochwertiger.

Es muss auch nicht immer ein nigelnagelneues Gerät sein. Mittlerweile gibt es auch schon auf dem Gebrauchtwarenmarkt energieeffiziente Haushaltsgeräte. Beim Kauf von Second-Hand-Ware ist es genauso wichtig, auf die Energieeffizienzklassen zu achten.

Ab wann lohnt es sich das alte Gerät zu ersetzen? – Strommessgeräte können bei der Entscheidungsfindung helfen

Ab welchem Zeitpunkt es sich aus ökologischen und finanziellen Gesichtspunkten lohnt, den alten funktionstüchtigen Fernseher gegen einen neuen energieeffizienteren auszutauschen, kann pauschal nicht gesagt werden. Strommessgeräte können bei der Entscheidungsfindung helfen und Haushaltsgeräte mit besonders hohem Stromverbrauch identifizieren. Diese sind schon ab 15 Euro erhältlich. Viele Stromanbieter, Stadtwerke und Verbraucherzentralen verleihen zudem Messgeräte kostenlos.

Fachgerechte Entsorgung als wichtiger Beitrag zur Nachhaltigkeit

Wenn man sich dafür entscheidet, seinen in die Jahre gekommenen Stromfresser gegen eine stromsparende Alternative auszutauschen, ist es wichtig, den Alten richtig zu entsorgen. Auf dem Wertstoffhof kann ein Großteil der Rohstoffe aufbereitet werden. Ein neues energieeffizientes Haushaltsgerät zu kaufen, um den ausrangierten Kühlschrank fortan zur Kühlung von Getränken in den Keller zu stellen, ist alles andere als nachhaltig!

Weniger ist manchmal mehr

Je mehr Geräte man anschafft, desto höher ist der Gesamtstromverbrauch im Haushalt. Da können die einzelnen Haushaltshelfer noch so energieeffizient sein. Also sollte man sich vor dem Kauf fragen: Brauche ich das überhaupt? Wäsche trocknet beispielsweise schonender auf der Leine. Und noch dazu kostenlos!

Waffeleisen, Bohrmaschine, Raclettegerät und Co kommen meist nur wenige Male im Jahr zum Einsatz und verstauben in der hintersten Ecke des Küchenschranks. Indem man Gegenstände, die man nur selten benutzt, mit anderen teilt, kann man einen weiteren wichtigen Beitrag zur Einsparung von Ressourcen leisten.

Wer zudem auf Standby-Funktionen seiner Geräte verzichtet und diese stattdessen ausschaltet, spart ebenfalls bares Geld und schützt die Umwelt.

Auf der Green World Tour Messereihe gibt es weitere Tipps und Produkte rund ums Thema Nachhaltigkeit. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

1 Comment

  1. Pim
    9. Mai 2018

    Besonders in Ländern, in denen Sie mehr für Ihre Energie bezahlen, ist es eine gute Idee, auf die Effizienz Ihres Gerätes zu achten. Ich selbst habe einen teureren Kühlschrank gekauft, um dieses Problem zu lösen.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to top