Erfolgreicher Auftakt in 2018: Die erste Green World Tour Messe in Stuttgart begeistert Besucher und Aussteller

Erfolgreicher Auftakt in 2018: Die erste Green World Tour Messe in Stuttgart begeistert Besucher und Aussteller

Stuttgart. Erstmals gastierte die Green World Tour in Baden-Württemberg und trifft thematisch den Nerv vieler Stuttgarterinnen und Stuttgarter. In Zeiten, in denen täglich über Fahrverbote und Klimawandel berichtet wird, ist die Green World Tour Messe ein Ort des Aufbruchs und der Inspiration hin zu einer besseren Welt. Nicht nur Reden, sondern konkret Handeln, ist das Motto, das Besucher und Aussteller auf der Messe in Stuttgart vereinte.

Dabei stand eine Vielzahl von nachhaltigen Produkten, Technologien und Konzepten im Mittelpunkt. Nachhaltiges Bauen, Elektromobilität, grüne Geldanlagen, umweltfreundliche und faire Mode, Studium- und Karriere mit Sinn, regenerative Energien und eine nachhaltig gesunde Ernährung waren wichtige Schwerpunktthemen auf der Messe. Es war eine Messe zum Anfassen und Erleben. So konnten Messebesucher verschiedenste E-Autos wie das Model S und Model X von Tesla, den Zoe von Renault, den Ampera-E von Opel und den Nissan E-NV200 kennenlernen und auch live auf der Straße erleben. Neben diesen Innovationen gab es auch Neuheiten aus dem gewerblichen und häuslichen Bereich zu bestaunen. Der Dampfreiniger, der den Hausputz ohne Chemikalien ermöglicht, war ebenso vertreten wie der Filter für keim- und bakterienfreies Trinkwasser. In einer interaktiven Bionik-Ausstellung konnten die Besucher erleben, wie aus Ideen der Natur neue grüne Innovationen entstehen. Kulinarische Renner waren die Süßkartoffel-Spaghetti von Razz & Rübe, der vegane Döner von Makam Naturkost und die Demeter-Weine des Weinguts Fuchs-Jacobus.

Trotz eisiger Temperaturen fanden die Stuttgarter in großer Zahl den Weg zur Messe. Besonders am Samstag war das Gedränge sehr groß und die beiden Vortragsräume sowie die Ausstellung platzten aus allen Nähten. Vortragsthemen rund um Tiny Houses, Energie-Autarkie, nachhaltiges Bauen und grüne Banken waren bei den Besuchern besonders beliebt. „Das Konzept der Messe ging in Stuttgart voll auf“, freut sich Michael Lülf von der Messeleitung. „Besucher informierten sich in doppelter Weise: Indem sie einen oder mehrere der 60 Vorträge besuchten oder unzählige Gespräche mit den Ausstellern führten.“

Die nächsten Termine: München, Wien, Hamburg, Berlin und Münster

Die nächste Station der Tour ist München, wo die Messe am 6. und 7. April in der Reithalle stattfinden wird. Weitere Standorte 2018 sind Wien (05./06. Mai), Hamburg (14./15. September), Berlin (29./30. September) und Münster (06./07. Oktober).

„Wir freuen uns auf jeden der folgenden Messestandorte und setzen unsere Leidenschaft und Energie dafür ein, dass jede der zukünftigen Messen ein ganz besonderes Erlebnis für Besucher und Aussteller sein wird,“ fasst Lülf die Marschrichtung für sein Team zusammen.

Messerückblick in Bildern

Green World Tour Stuttgart

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to top