Nachhaltigkeit in der Studienwahl – Lernen für eine bessere Zukunft

Nachhaltigkeit in der Studienwahl – Lernen für eine bessere Zukunft

 

Eine Entwicklung hin zu mehr Nachhaltigkeit gilt als die zentrale gesellschaftliche Herausforderung des 21. Jahrhunderts – Immer mehr junge Menschen haben dies erkannt und möchten mit ihrem späteren Beruf etwas zu einer nachhaltigen Wirtschaft und Gesellschaft beitragen. Genau diesem Wunsch kommt die Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen (HfWU) nach:

Auf der Green World Tour Messe in Stuttgart am 23. und 24. Februar stellte die Hochschule ihr nachhaltiges Studienangebot vor.

Nachhaltige Entwicklung – Nicht nur Sache der Lehre

Die HfWU belegt erneut Platz 2 der recyclingpapierfreundlichsten Hochschulen Deutschands (Papieratlas 2017).

Die HfWU setzt sich gleich auf mehreren Ebenen für eine nachhaltige Zukunft ein: Einerseits, durch die Sensibilisierung und Qualifizierung von Fach- und Führungspersonal für zukunftssichernde Herausforderungen und Aufgaben. Andererseits, im Zuge von Nachhaltigkeitsforschung und Vermittlung. In Forschung und Lehre werden strukturiert Umwelt- und Wirtschaftsthemen gekoppelt: So betrachten Studierende fortwährend aktuelle Fragen im Blickwinkel von Anforderungen der Nachhaltigkeit. Durch diese Herangehensweise erhält die Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen eine Vorreiterrolle in der Gestaltung einer nachhaltigen Zukunft.

Eine Hochschule mit Umweltmanagement

Aktiver Umweltschutz ist für die HfWU selbstverständlich. Aus diesem Grund entschied sich die Hochschule frühzeitig das Umweltmanagement-system nach EMAS einzuführen. Das „EMAS“-Gütesiegel (Eco-Management and Audit Scheme) der Europäischen Union ist anspruchsvoll, transparent und glaubwürdig. Darüber hinaus wurde die HfWU in den beiden zurückliegenden Jahren mit dem 2. Platz unter den deutschen Hochschulen mit mehr als 5000 Studierenden für die Nutzung von Recyclingpapier ausgezeichnet.

Eine Weltoffene Hochschule

Unterschiedliche Sichtweisen und Meinungen sowie internationaler Austausch sind Voraussetzungen in Forschung und Lehre. Die in der Hochschulrektorenkonferenz (HRK) zusammengeschlossenen Hochschulen wenden sich in ihrer Aktion „Weltoffene Hochschulen gegen Fremdenfeindlichkeit“ gegen Fremdenhass und Nationalismus und setzen sich für Aufgeschlossenheit ein. Die HfWU unterstützt diese Aktion und bekennt sich gegen jegliche Form von Fremdenfeindlichkeit.

Die HfWU bietet ein interessantes Studienangebot mit unterschiedlichen Studiengängen zum Thema Nachhaltigkeit.

Studienangebot

Vor dem Hintergrund des drohenden Klimawandels und der zunehmenden Ressourcenknappheit sind eine sichere, umweltverträgliche und wettbewerbsfähige Energieversorgung ebenso wie eine nachhaltige Ressourcennutzung und nachhaltige Unternehmensführung unbedingt wichtig. Gerade im Bereich der Produktentwicklung ist neben einer technischen insbesondere auch eine vertiefte kaufmännische Betrachtung notwendig, um komplexe betriebliche Aufgaben und Probleme im Sinne einer nachhaltigen Produktion lösen zu können. Der Trend geht in Richtung einer umfassenden nachhaltigen Unternehmensführung, in der alle Unternehmensbereiche den Gedanken der Nachhaltigkeit in ihre Aufgabenfelder integrieren.

Die Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen bietet gleich mehrere Studiengänge mit Bachelor- und Masterabschluss mit dem Schwerpunkt Nachhaltigkeit an. Insbesondere die Bachelorstudiengänge Nachhaltiges Produktmanagement und Energie- und Ressourcenmanagement wurden auf der Green World Tour Messe in Stuttgart vorgestellt.

Praxiserfahrung für Enthusiasten der Nachhaltigkeit

Die HfWU ist bekannt für erfolgreiche Projekte. Die ehemalige Koordinationsstelle für Wirtschaft und Umwelt, die jetzt Zentrum für Nachhaltige Entwicklung (ZNE) heißt, ist eine wissenschaftliche Einrichtung, die fakultätsübergreifend arbeitet: ProfessorInnen, MitarbeiterInnen, Studierende und Personen außerhalb der Hochschule wirken an Projekten für eine nachhaltige Entwicklung zusammen und schaffen damit Bewusstsein für verantwortungsvolles Handeln.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to top