Quelle: Greenpeace Energy

Wer sich mit dem Thema Nachhaltigkeit beschäftigt, wird bestimmt schonmal überlegt haben zu Ökostrom zu wechseln. Dabei sticht Greenpeace Energy unter allen Anbietern besonders hervor.

Da die Organisation Greenpeace e.V. nach der Liberalisierung des europäischen Strommarkts 1998 keinen Anbieter finden konnte, der den Greenpeace-Kriterien entsprach, wurde beschlossen, selbst zum Anbieter zu werden. Somit wurde am 27. Oktober 1999 die Greenpeace Energy eG gegründet, welche im Januar 2000 mit 186 Kunden startete.

Quelle: Greenpeace Energy

Doch was ist das besondere an Greenpeace Energy? Als unabhängige Energiegenossenschaft kämpfen sie politisch und technologisch für einen nachhaltigen Umgang mit Ressourcen. Es sollen keine Profite maximiert, sondern Lösungen für eine saubere Energieversorgung der Zukunft entwickelt werden. Strom soll nicht in Atom- und Kohlekraftwerken produziert werden. Der Strommix soll durch die Einbindung von Windkraft vorangetrieben werden.

Greenpeace Energy beschäftigt sich nicht nur mit dem Thema Ökostrom, sondern auch mit Ökogas. Durch den Einsatz und die Förderung ihrer Windgas-Technologie kann fossiles Erdgas langfristig überflüssig werden.

Weitere Vorteile und Angebote erhalten Sie auf der Green World Tour in Stuttgart am 15. + 16. Februar  und in Köln am 7. + 8. März am Greenpeace Energy Stand.