Filmvorführung: 23. Februar, Green World Tour Stuttgart, 18 Uhr, Saal 1

Zum ersten Mal mit dabei auf der Green World Tour in Stuttgart:

WACKERSDORF – der Kinofilm

Wackersdorf – der Film, jetzt auf der Green World Tour!

Die Zukunft liegt in unseren Händen, in unserer Entwicklung – und unserem Widerstand.

Rein soziologisch betrachtet, ist der Mensch profitgesteuert und eigennützig veranlagt. Das sind nicht seine schlechtesten Eigenschaften, aber vielleicht seine unheimlichsten. Nachhaltige Produkte, Dienstleistungen, Technologien, Geschäftsmodelle und Konzepte sind weit davon entfernt, Standard zu sein. Wirtschaftliche Entscheidungen trifft der Mensch dagegen leichtfertig, ohne Rücksicht auf Verluste. Wieso ist das so? Wieso müssen wir gegenwärtig für den Hambacher Forst kämpfen? Wieso glauben Unternehmen, sie sind dazu berechtigt, die Natur für ihren Profit ausnutzen zu können? Wem gehört die Natur? Wem gehört die Zukunft?

Lassen Sie den ersten Messetag mit dem inspirierenden Kinofilm WACKERSDORF um 18 Uhr in Saal 1 ausklingen. Der Eintrittspreis ist in Ihrem Messeticket enthalten.

Handlung: Die beschauliche Gemeinde Wackersdorf (Oberpfalz) hat in den 1980er Jahren mit steigenden Arbeitslosenzahlen zu kämpfen. Landrat Schuierer gerät unter Zugzwang, Perspektiven für die Bevölkerung zu schaffen. Die Pläne der Bayerischen Staatsregierung erscheinen ihm in dieser Situation wie ein Geschenk: In Wackersdorf soll eine atomare Wiederaufbereitungsanlage (WAA) gebaut werden, die wirtschaftlichen Aufschwung für die ganze Region verspricht. Doch als der Freistaat unrechtsmäßig mit Gewalt gegen Proteste einer Bürgerinitiative vorgeht, die sich für den Erhalt der Natur in ihrer Heimat einsetzt, steigen in Schuierer Zweifel auf. Schließlich legt er sich mit der mächtigen Strauß-Regierung an…

Ein packendes Polit-Drama über den legendären Protest, erfolgreichen Widerstand und tiefsitzenden Interessenkonflikt innerhalb einer Gesellschaft. Der Film wurde an Originalschauplätzen im Landkreis Schwandorf gedreht und verfolgt die Geburtsstunde der zivilen Widerstandsbewegung in der BRD. Ein Plädoyer für demokratische Werte und Bürgerengagement, heute so aktuell wie damals.

Freigegeben ab 6 Jahren, Produktionsjahr 2018, Spieldauer: 123 Minuten.

Wir wünschen gute Unterhaltung!

Anmeldung zur Messe und weitere Informationen