Ändern Sie Ihr Hintergrund
Hargassner GmbH
Ändern Sie Ihr Hintergrund
Seit über 30 Jahren produziert die Firma Hargassner nun schon Hackgutanlagen und seit zwanzig Jahren auch Pelletsanlagen. Seit 2010 werden auch Stückholzkessel hergestellt.
Dieser Benutzerkonto Status ist Freigegeben
Strom & Wärme

Dieser Benutzer hat noch keine Informationen zu ihrem Profil hinzugefügt.

Vor 34 Jahren überzeugte Anton Hargassner seine Frau, bei dem neu gebauten Familienhaus auf eine selbstgebaute, automatische Holzheizung zu setzen. Für diese und ähnliche Entwicklungen erwarb Hargassner in den folgenden Jahren Patente und gründete 1984 die Firma Hargassner GesmbH.

„Die Natur ist unsere Lebensader. Ohne eine gesunde Natur ist kein gesundes Leben möglich. Deshalb sehen wir uns seit der Firmengründung im Jahr 1984 als Pionier für umweltschonendes Heizen mit erneuerbarer Energie. Dieser Pioniergeist ist nach wie vor ungebrochen, weil wir uns als Ziel gesetzt haben, die Besten zu sein und zu bleiben, wenn es um biologisches Heizen geht – der Umwelt und den nachfolgenden Generationen zuliebe“, erklärt Senior-Chef Anton Hargassner die Firmenphilosophie. Diese Leidenschaft hat er auch an seine beiden Söhne Anton und Markus weitergegeben. Der Familienbetrieb wird in diesem Sinne auch in der nächsten Generation mit viel Tradition, aber auch Innovation weitergeführt.

Seit über 30 Jahren produziert die Firma Hargassner nun schon Hackgutanlagen und seit zwanzig Jahren auch Pelletsanlagen. Im Angebot sind Anlagen im Leistungsbereich von 9 bis 330 kW mittels Kaskadenlösung bis 2.000 kW. Seit 2010 werden auch Stückholzkessel von 20 - 60 kW hergestellt. Das Biomasse-KWK bietet eine interessante Technologie für die Wärme- und Stromerzeugung, die auch im optimalen Leistungsbereich für landwirtschaftliche Biomasse-Nahwärmeanlagen mit hohen elektrischen und auch Gesamt-Wirkungsgraden betrieben werden kann.
Die Firma verfügt über eine Produktionskapazität von 10.000 Kessel/Jahr.
Seit 2013 beträgt die Gesamtfläche der Firma 30.000 m2. In der Produktion sind modernste CNC-gesteuerte Blechbearbeitungsmaschinen, Schweißroboter und eine vollautomatische Pulverbeschichtungsanlage im Einsatz.

Ein Hauptaugenmerk im Unternehmenskonzept wird auf die eigene Forschungs- und Entwicklungsabteilung am Firmenstandort in Weng gelegt. Die Produktentwicklung findet innerhalb der Firma Hargassner statt gemäß dem Motto „Vorsprung durch Qualität und Technologie“. Seit 2012 gibt es das neue Forschungs- und Entwicklungszentrum (Grö¬ße: weitere 3.600 m2), das quasi eine Firma in der Firma darstellt. Ohne die eigentliche Serienproduktion zu stören, können hier Prototypen gebaut werden. Mit 20 neuen Versuchsständen ist nun auch eine kontinuierliche Forschung möglich. Auf dem Prüfstand stehen nicht nur Heizungen, sondern vielmehr auch neue Brennstoffe und Bedienelemente.
Mit dem Neubau steigt auch die Zahl der Beschäftigten in diesem Bereich an. Bis zu 30
Personen inkl Lehrlinge sind im F&E Zentrum tätig. Seit 2013 ganz neu, befindet sich hier eine eigene Lehrwerkstätte, die es uns ermöglicht den Lehrlingen eine optimale Ausbildungszeit zu bieten.
Um den Kunden eine immer bessere und komfortablere Bedienung der Heizungen zu gewährleisten, wird auf diesem Gebiet auch ständig weiterentwickelt. Angefangen bei den Pelletsanlagen, die durch ihre Niedertemperaturtechnik die höchsten Wirkungsgrade (über 95 % bei niedrigsten Emissionen) haben und aufgrund der automatischen Kesselreinigung sowie der Füllstandsanzeige der Aschelade durch höchsten Bedienkomfort bestechen, über die Stückholzheizung, die durch eine Zündautomatik, automatische Kesselputzeinrichtung und eine moderne Steuerung überzeugt, bis hin zur Hackgutheizung, die aufgrund gründlicher Entwicklungsarbeit mittlerweile auch mit vielen technischen Features, wie zum Beispiel Stufenbrecherrost, Stromsparzündung 300 Watt bei niedrigstem Strom- und Heizmaterialverbrauch ausgestattet ist.

Der Export wird über Niederlassungen und Generalvertretungen in über 30 Länder der Welt abgewickelt. Hauptexportmärkte sind Deutschland, Frankreich, Schweiz, Italien, usw. – aber auch in Ländern wie Neuseeland, Kanada und Japan sind Hargassner Biomasseheizungen gefragt. Der Exportanteil liegt bereits bei über 70% des Umsatzes und steigt ständig an.

2017 startete die Erweiterung des Unternehmens Hargassner. Auf einer Gesamtfläche von 6.000 m2 entsteht die Hargassner Energy World, die das neue Trainings-Center, ein Kundencenter mit beeindruckender Biomasse-Welt und top-moderne Büroräumlichkeiten umfassen und Pfingsten 2019 im Rahmen der Hausmesse eröffnet wird.