Ändern Sie Ihr Hintergrund
NIKKIFAKTUR
Ändern Sie Ihr Hintergrund
Textil mit Moral
Dieser Benutzerkonto Status ist Freigegeben
Design & Mode

Dieser Benutzer hat noch keine Informationen zu ihrem Profil hinzugefügt.

Das Nikki ist die niedlich verstaubte und ostdeutsche Bezeichnung für das T-Shirt. Die Nikkifaktur ist eine Textildruckerei und arbeitet zusammen mit ausgefuchsten Motiven von stilistisch unterschiedlichsten GestalterInnen nach sozialem, ethischem und umweltgerechtem Codex. Die Verwendung von Bio-Rohstoffen für die Textilien und die Fair-Wear-Zertifizierung ihrer Produktionskette sollte unseres Erachtens überall zum Standard gehören, wie auch der Verzicht auf schädliche Chemikalien. Nachhaltigkeit bedeutet für uns, dass ein Nikki mindestens so lange getragen werden kann, bis die für die Herstellung verwendete Energie- und Wassermenge sowie die eingebrachte Arbeitskraft fair aufgewogen werden. Umso länger ein T-Shirt, ein Pulli, ein Hoodie oder eine Tasche aus der Nikkifaktur getragen wird, desto respektvoller der Umgang mit den darin eingeflossenen Ressourcen.

Robert Richter - Space Flakes
Produkt 1 Bild

Betrachtet man das Universum einfach nur als eine Sammlung von Cerealien in einer Müslischüssel, dann wirkt es auch gleich gar nicht mehr so unendlich groß, sondern eher überschaubar und lebensfreundlich. Interessant wäre noch wie viele Kilokalorien Energie so eine Portion mit in den Tag geben kann - kann Spuren von Sternenstaub enthalten.

Wenn die Designs des freien Illustrators Robert Richter von den Augen zum Hirn geliefert werden, gibt es immer erst mal eine Rückmeldung, dass die Augen doch bitte noch mal genauer hinschauen sollen. Die Motive sind meist auf Gegensätzen aufgebaut, die im ersten Moment so irgendwie gar nicht zusammen passen – genauso wie bei gutem Humor funktionieren seine Bilder so, dass die Pointe erst beim zweiten Hinschauen zum Vorschein kommt. Von hinten durch den Brustprint ins Auge.

Julius Muschalek - Jede Nacht auf der Jagd
Produktbild 2

Dieser Titel referenziert auf eine Gruppe von mittlerweile alten Hamburger Hip-Hop-Hasen, die sich selbst gerne mit Füchsen assoziieren. In den Neunzigern sind sie mit einem Song bekannt geworden, der genau diese ohrwurmige Tagline im Refrain enthält. Und weil wir gerade bei Ohrwürmern sind, hier ist auch noch ein anderer zum Mitnehmen:

„Ma-Na-Ma-Na“ – Ätsch!

P.S.: Füchse sind gar keine Rudeltiere!

Julius Muschalek ist freischaffender Grafiker aus Dresden und studierte an der Bauhausuni in Weimar. Neben seiner Vorliebe alles zu illustrieren, was vier Räder hat, bringt er mit seinen Vektorgrafiken nun auch Wildtiere auf Pullis und Nikkis zurück in die Stadt.

Nadja Barth - F++k
Produktbild 3

Das lustige F-Wort

Diese Mindmap zeigt wo der Hase langläuft und wo der Fuchs begraben ist beziehungsweise wo der Hund im Pfeffer wächst. Ideal für die Arbeit, um direkt mit einem Fingerzeig die aktuelle Stimmung anzuzeigen oder um dem Tinder-Date in die richtige Richtung zu verhelfen. Das F-Wort ist sprachwissenschaftlich enorm versatil und kann als Substantiv sowie als Adjektiv oder als Verb und auch als Adverb verwendet werden – Fuck the fucking fuckers!

Design by Nadja Barth
*26.08.1985, Goerlitz
– studied Integrated Design at the University of the Arts Bremen – working as an illustrator and graphic designer – based in Dresden

Ars Magna - Emerald Dragonfly
Produktbild 4

Die mysteriöse Libelle

Aus der Reihe „Watercolor“ das aquarellige Artwork der edelsteinigen Libelle – eine Herzensangelegenheit.
Libellen sind einfach schön. Grazil mit ihren großen Flügeln und kräftig zugleich und dabei irgendwie mysteriös mit den großen Augen und dem mitunter schillernden Aussehen. Entgegen des Aberglaubens sind Libellen nicht giftig und sie können auch nicht stechen, es ist allerdings kein Aberglaube, dass die Libellen gefährdet sind. Vor allem durch die Trockenlegung und Verschmutzung von Gewässern wird der Lebensraum immer kleiner.

ruestungsschmie.de - Starships
Produktbild 5

Computer Aided Starships
Wie für Architekten üblich haben sie zur Darstellung von Prozessen und Abläufen ein CAD-Zeichenprogramm zu Hilfe genommen. Komplexe Abläufe finden sich zum Beispiel beim Bau eines Hauses oder im Betrieb eines Theaters oder bei der Veröffentlichung eines Magazins oder bei der Erstellung eines Marketingkonzept von Mikrobrauereien oder…oder…oder…eigentlich überall. Vor allem beim Bau einen Sternenschiffs und Weltraumkreuzers, ganz zu schweigen von einer Raumstation.

Douze - Bike Skull
Produktbild 6

Ritzeln, Sattel, Lenker, Schnellspanner, Kette, Pedale und andere Fahrradteile clever arrangiert zu einem Totemschädelgötzen für Velofreunde. Das beste Fortbewegungsmittel in den Städten sind unsere Fahrräder.

Gepaart mit vernünftiger Stadtplanung und Infrastruktur könnte jeder individuell seinen CO₂-Fußabdruck gegenüber konventionellen Fahrzeugen vermindern. Der Verkehr hat einen erheblichen Impact auf den Treibhauseffekt, ganze 25% des gesamten Energieverbrauchs gehen auf den Verkehr zurück (ifo Institut – Hans-Werner Sinn – 2012).

Der Großteil aller Fahrzeuge wird immer noch mit fossilen Brennstoffen betrieben, Ansätze für Elektrofahrzeuge gehen zwar gedanklich in die richtige Richtung, eröffnen aber weitere direkte und indirekte Nebeneffekte und tragen in er Summe nicht zu einer Senkung des Energieverbrauchs bei, da die Energie lediglich an anderer Stelle erzeugt werden muss. Nicht zu vergessen, dass der Abbau von Lithium für die Fahrzeugakkumulatoren einen erheblichen Einsschnitt in die betreffenden Landstriche furcht. Hoher Wasserverbrauch, landschaftliche Einschnitte, Abholzung etc. exportieren lediglich unser Mobilitätsproblem in fernere Länder.

Also rauf aufs Rad geschwungen und rein in die Pedale!

Wer etwas mit Siebdruck zu tun hat, dessen Ohr wird mit hoher Wahrscheinlichkeit schon einmal den Namen Lars P. Krause bzw. seinen Douze Printshop vernommen haben.
Nicht zuletzt durch die von ihm veranstalteten Colored Gigs Siebdruck-Poster-Shows. Mit seinen rockigen Motiven illustriert und druckt er schon seit vielen Jahren vor allem Poster für namhafte Bands, über die sein markanter Stil einige Hektar an weltweiter Tapete verschönert haben dürfte.

Sex, Druck und Rock’n‘Roll!

Robert Richter - Game Port
Produktbild 7

Als Kranarbeiter im Hafen hat man sicherlich hin und wieder die schöne Melodie von Tetris im Ohr. Dimm-dü-dü-Dimm-di-di-Dümm...

Wenn die Designs des freien Illustrators Robert Richter von den Augen zum Hirn geliefert werden, gibt es immer erst mal eine Rückmeldung, dass die Augen doch bitte noch mal genauer hinschauen sollen. Die Motive sind meist auf Gegensätzen aufgebaut, die im ersten Moment so irgendwie gar nicht zusammen passen – genauso wie bei gutem Humor funktionieren seine Bilder so, dass die Pointe erst beim zweiten Hinschauen zum Vorschein kommt. Von hinten durch den Brustprint ins Auge.

Diese Tasche ist gewebt mit einer äußerst strapazierfähigen Twill-Bindung bei einer Grammatur von 215 g/m². Die für den Print verwendeten Taschen von Salvage sind zu 100% aus recycleten Materialien hergestellt und nach dem Organic Blended Content Standard, dem Global Recycled Standard sowie von der Fair-Wear-Foundation zertifiziert.

minttu - Sharing is Caring
Produktbild 8

Treffen sich eine Ziege…

… ein Stachelschwein, ein Panda und ein Tapir in einem Regenschirm, um sich eine Limo zu teilen. Da meint das Stachelschwein: „Lasst uns doch selbst eine Brause machen.„ – „Was für eine fabelhafte Idee!“ ruft der Tapir. „Oh ja, am besten als Kollektiv, denn sharing is caring.“ stimmt die Ziege ein. Und der Panda? Den hört man traumversunken vor sich hin murmeln: „Treffen sich eine Ziege, ein Stachelschwein, ein Panda und ein Tapir in einem Regenschirm, um sich eine Limo zu teilen.“

Design by Vanessa Mundle

minttu
Sugar Pearls,
Illustrations
and other Pie in the Sky.

Keregan - Schiff Ahoi
Produktbild 9

Schiff Ahoi an die maritimen Freunde in den Marinas, Häfen und auf der See!

KEREGAN*, das ist Anke Rega aus Berlin und ihre Designs sehen verdächtig nach neuen Lieblingsstücken aus - täglich tragbar allemal aber auch ein Hingucker abends an der Bar, im Club oder am Hafen.

Life in Vanilla - Panda&Fox
Produktbild 10

Der Panda und der Fuchs - das ist ein ausgebufftes Team. Muskeln und Masse kombiniert mit List und Wendigkeit - das hat sonst nur Batman in Personalunion.

Michaela Wollschläger ist selbstständige Designerin und Illustratorin in Dresden. Ihre Illustrationen entstehen aus Gedanken und Lebensgeschichten, die sie als Metaphern in ihren Motiven verarbeitet.

Dieses T-Shirt besteht aus 100% Modal. Eine Viskosefaser, die in Österreich unter CO₂-reduzierten Bedingungen aus einheimischem Buchenholz gewonnen wird. Sie zeichnet sich durch einen sehr weichen Griff und einen seidigen Fall aus und trocknet wesentlich schneller als andere Naturfasern.